Austria

Corona: Wie Überwachung via Handy funktionieren könnte [premium]

Covid-19-Überwachung mit dem Smartphone: Was in Asien durchexerziert wurde, wird nun auch in Österreich überlegt.
Covid-19-Überwachung mit dem Smartphone: Was in Asien durchexerziert wurde, wird nun auch in Österreich überlegt. (c) Alex Halada/picturedesk.com

Kanzler Sebastian Kurz denkt darüber nach, Big Data im Kampf gegen die Pandemie einzusetzen. Wie aber könnte eine digitale (Selbst-)Überwachung via Handy in Österreich funktionieren?

Wien. Mit seiner jüngsten eher vagen Ankündigung, dass man nachdenke, Big Data im Kampf gegen Corona einzusetzen, hat Bundeskanzler Sebastian Kurz für viele Fragezeichen gesorgt. Denn Big Data ist ein schwammiger Begriff, der sowohl die alltägliche Auswertung von Massendaten als auch die persönliche digitale Überwachung à la China umfasst. Dementsprechend aufgeschreckt reagierten die Oppositionsparteien, die auf eine Einbindung pochen. Irritation auch bei den Grünen, wo es heißt: Man kenne diese Pläne nicht.

Football news:

Was für ein Torwart hat Chelsea genommen? Eduard Mehndi saß vor 6 Jahren ohne Job, beeindruckte den Tschechen und ersetzte Kepu
Trainer Ole-Gunnar sulscher Sprach davon, dass Mittelfeldspieler Donny Van de Beck der einzige Transfer des Klubs in diesem Fenster sei
Milan will Stürmer Bude-Glimt Hauge Unterschreiben. Der AC Mailand will den Stürmer von Bude-Glimt, Jens Hauge, am Donnerstag in die Europa League Holen. Der italienische Klub habe mit den Norwegern Gespräche über einen Transfer des 20-jährigen begonnen, berichtete der Journalist Fabrizio Romano. Bemerkenswert ist, dass Hauge am Donnerstag den AC Mailand in der Europa-League-Qualifikation gegen San Siro bezwang, das Spiel endete mit einem 3:2-Sieg der Gastgeber. Der AC Mailand erwägt einen Transfer von Hauge. Die Verhandlungen laufen, demnächst wird ein erstes offizielles Angebot abgegeben
Rivaldo: Barcelona wird nicht einfach ohne Tore von Suarez
Munir aus Sevilla Zwang die FIFA, die Regeln neu zu schreiben. Jetzt können die Spieler die Nationalmannschaft wechseln, haben Schon für Spanien gespielt und wollen für Marokko
Lampard wird nach der Unterzeichnung von Mehndi mit Kepa und Caballero sprechen
Ralf Rangnick: Havertz - Cruyff unserer Tage. Der Frühere Leipziger Trainer Ralf Rangnick hat sich über Chelsea-Mittelfeldspieler Kai Havertz keine Schwächen in seinem Spiel ausgedacht