Austria

Corona-Vergehen: 1269 Anzeigen in Oberösterreich

Empörung über "Corona-Challenge" von zwei Männern
Die Polizei schritt ein. (Weihbold)

LINZ. Die Polizei in Oberösterreich hat in den vergangenen zwei Wochen 1269 Verstöße gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus angezeigt.

Die Anzeigen betrafen vor allem Menschen, die in größeren Gruppen unterwegs waren. "Wenn sich diese Gruppen trotz Aufforderung seitens der Polizei nicht auflösen, müssen wir einschreiten", sagt Polizeisprecher David Furtner. Die Zahl der Anzeigen würde besonders bei frühlingshaftem Wetter steigen, der Großteil der Bevölkerung halte sich aber an die Maßnahmen.

Bundesweit sind seit Inkrafttreten der neuen Corona-Regelungen 10.426 polizeiliche Anzeigen ergangen. Allein am vergangenen Wochenende waren es mehr als 2000. Die meisten davon in Wien (699) und Tirol (410), in Oberösterreich waren es 222.

Auch jene beiden Kletterer, die sich am Samstag trotz Verbot im Klettergarten Rettenbachtal in Bad Ischl aufgehalten haben, werden angezeigt.

Innenminister Karl Nehammer (VP) kündigte ein konsequentes Vorgehen der Polizei gegen Missetäter und entsprechende Strafen an. Das Nichteinhalten des Mindestabstandes nannte er "katastrophal gefährlich". 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Gabriel Egger

Redakteur Land und Leute

Gabriel Egger

Football news:

Joe hart: ich habe keine Abneigung gegen Guardiola. Das ist seine Genialität: er steht fest auf der getroffenen Entscheidung
Mainz-Torwart Müller über das 0:5 gegen Leipzig: Muss froh sein, dass die Rechnung nicht zweistellig ist
Gebete von Cordoba und Zanetti, Trolling Materazzi, die Größe von Sneijder und Eto ' O. vor Zehn Jahren machte Inter trebl
Die Brüder Miranchuk und jikiya kauften Ausrüstung für die Krankenhäuser von Dagestan
Berg über die Zukunft: ich mag Krasnodar. Ich kann der Mannschaft helfen
Der Präsident von Lyon über das Ende der Liga-1-Saison vor dem hintergrund des Neustarts von La Liga: Wir sind wirklich dumm
Die Spieler der Serie A gegen den Auftakt der Spiele um 16.30 Uhr im Juni und Juli wegen der Hitze