Austria

Corona-Sperrstunde: Auch Gäste sind strafbar [premium]

Wer sich nicht an die Sperrstunde hält, dem drohen hohe Strafen. (Symbolbild) APA/Roland Schlager

Nachdem Bundespräsident Van der Bellen nach Corona-Sperrstunde um 23 Uhr noch in einem Schanigarten verweilte, wurden Fragen zur Regelung laut. Ein Überblick.

Am Wochenende sorgte ein Restaurantbesuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seiner Frau für Aufregung: Fast eineinhalb Stunden nach verordneter Corona-Sperrstunde wurden sie im Gastgarten eines Italieners von der Polizei kontrolliert.

Schelte von der Regierungsspitze gab es dafür am Montag keine. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) meinte am Rande einer Pressekonferenz lediglich, es gehe allen gleich: Jeder würden sich freuen, mehr und mehr zur Normalität zurückkehren zu können. Der grüne Vizekanzler Werner Kogler konterte gegen Kritik aus den Reihen der FPÖ, dass es mehrere Vorfälle von blauen Landtagsabgeordneten auf Coronapartys gegeben habe.

Football news:

De Gea überholte Schmeichel und stellte den Rekord von Manchester United für die Anzahl der Spiele unter den Ausländern
Rüdiger überzeugt Havertz, zu Chelsea zu wechseln. Er hat das gleiche mit Werner gemacht
Setien hat sich eine neue Regelung ausgedacht, die perfekt zu Barcelona passt. Es ist eine hybride 4-4-2-Raute
Ronaldo postete ein Foto auf dem Liegestuhl: Nachladen🔋 ☀️
Erneut drückt Carlos Tevez die Hand, er wird den opfern der Pandemie ein halbjahresgehalt geben
Cesc Fabregas: für mich ist Messi der beste. Er will immer gewinnen
Die Achtelfinal-Rückspiele der Champions League und der Europa League werden in den Stadien der gastgebenden Teams ausgetragen