Austria

Corona-Patient (69) starb in Linzer Krankenhaus

In Oberösterreich ist es zu einem weiteren Todesfall im Zusammenhang mit den Corona-Virus gekommen. In Linz starb ein 69-jähriger Mann.

Es war zu befürchten und tritt nun ein. Auch in Oberösterreich sterben immer mehr Menschen an den Folgen des Corona-Virus.

Im Kepler Universitätsklinikum in Linz ist am Dienstag ein 69-jähriger Patient an Covid-19 verstorben.

Der Verstorbene litt, wie die meisten Todesopfer, an schwersten Vorerkrankungen und befand sich stationär im Klinikum.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Damit ist die Zahl der Verstorbenen am Dienstag (Mittagszeit) auf neun gestiegen.

27 Patienten werden in Oberösterreich intensivmedizinisch betreut. Knapp 5.800 sind noch immer in häuslicher Quarantäne.

Die Echtzeit-Zahlen in Oberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Joe hart: ich habe keine Abneigung gegen Guardiola. Das ist seine Genialität: er steht fest auf der getroffenen Entscheidung
Mainz-Torwart Müller über das 0:5 gegen Leipzig: Muss froh sein, dass die Rechnung nicht zweistellig ist
Gebete von Cordoba und Zanetti, Trolling Materazzi, die Größe von Sneijder und Eto ' O. vor Zehn Jahren machte Inter trebl
Die Brüder Miranchuk und jikiya kauften Ausrüstung für die Krankenhäuser von Dagestan
Berg über die Zukunft: ich mag Krasnodar. Ich kann der Mannschaft helfen
Der Präsident von Lyon über das Ende der Liga-1-Saison vor dem hintergrund des Neustarts von La Liga: Wir sind wirklich dumm
Die Spieler der Serie A gegen den Auftakt der Spiele um 16.30 Uhr im Juni und Juli wegen der Hitze