Foto: PASCAL ROSSIGNOL

Fritz scheint voller Tatendrang. Er habe sich "gestern die 5G-Masten mal genauer angeschaut". Genauer heißt in dem Fall, er hat ein Foto aus der Ferne gemacht und präsentiert das nun stolz über 140 anderen Mitgliedern einer Telegram-Gruppe. Die geschlossene Gruppe ist, glaubt man ihrem Namen, damit beschäftigt, gemeinsam zu "erwachen". Gegründet hat sie Jennifer Klauninger, jene Frau, gegen die die Staatsanwaltschaft aktuell wegen Verhetzung ermittelt, weil sie im September eine Regenbogenflagge mit Herz auf offener Bühne zerrissen hat. Klauninger organisierte Protestveranstaltungen von Corona-Leugnern nach dem Vorbild der deutschen "Querdenker". Vor fünf Jahren machte sie sich noch gegen die Aufnahme von Flüchtlingen stark und gründete die rechtsextreme Partei des Volkes.