Austria

Corona: Künstliche Beatmung kann Leben retten

Corona: Künstliche Beatmung kann Leben retten
Nicht immer muss intubiert werden, auch Atemmasken können helfen.

Ältere und geschwächte Menschen müssen nach Infektion mit dem Coronavirus oft auf der Intensivstation behandelt werden

Für 80 Prozent aller Menschen verläuft eine Infektion mit dem Coronavirus wie eine Erkältungserkrankung mit Husten, Fieber, Heiserkeit und Müdigkeit. Eine sehr kleine Gruppe erlebt aber einen viel dramatischeren Krankheitsverlauf. "Entzündet sich das Lungengewebe im Laufe dieser Erkrankung schwer, kann es passieren, dass dieses Organ nicht mehr in der Lage ist, genügend Sauerstoff aufzunehmen. Die betroffenen Menschen leiden dann unter Atemnot und können in einen kritischen Zustand

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

Sie benötigen lediglich ein Benutzer-Konto auf nachrichten.at:

Football news:

Lionel Messi: die Nachricht von der Verlegung des America ' s Cup hat sich Schwer getan. Es wäre ein großes Ereignis für mich
Artur hat Barca und Juve mitgeteilt, dass er nirgendwo hingehen wird
Der Senat lehnte den Vorschlag für einen Neustart der 1.Liga ab. Jetzt kann es nur durch das Gericht erreicht werden
Die SPD-Vereine Sprachen sich einstimmig für die Wiederaufnahme des kontakttrainings aus
Lionel Messi: jemand wird sagen, dass der Charakter 40, 50 oder sogar 60% des Fußballs ist. Das wurde ernster
Die Borussia-Bosse hatten in den vergangenen Monaten Kontakt zu Niko Kovac
Lyon-Präsident kämpft verzweifelt um den Saisonstart. Nennt die Bosse der Liga 1 Idioten, schickte einen Brief an die Regierung