Austria

Corona - Ausreisetestkontrollen für Mayrhofen verlaufen "reibungslos"

400 Fahrzeuge mit 450 Personen wurden bis Mittag kontrolliert, nur in fünf Fällen sei kein notwendiger negativer PCR-Test vorgelegt worden. Dies sei aber dann von den Betroffenen nachgeholt worden, so der Sprecher.

20 Einsatzkräfte der Polizei mit Unterstützung des Bundesheeres werden jeweils 24 Stunden lang aufgeboten, um die Maßnahmen, die bis kommenden Mittwoch gelten, zu überwachen. Die Ausreisetestpflicht wird laut Eder an drei Straßen kontrolliert, zudem wird auch die Zillertalbahn unter die Lupe genommen. Der negative PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Die Testpflicht gilt für Personen mit Wohnsitz in der Gemeinde Mayrhofen sowie für Personen ohne Wohnsitz, die sich dort durchgehend länger als 24 Stunden aufgehalten haben. Arbeitspendler und Durchfahrende müssen glaubhaft machen - etwa mittels Meldezettel - dass sie keinen Wohnsitz in Mayrhofen haben.

Indes gilt in Mayrhofen, Schwaz und Jenbach zudem für stark frequentierte öffentliche Orte im Freien eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Auch dahingehend verlief laut Polizei alles bisher reibungslos, es waren keine besonderen Vorkommnisse bekannt.

Bis Freitagmittag hatten sich in Mayrhofen 2.500 der rund 3.900 Einwohner für die für eine Ausreise notwendigen PCR-Tests angemeldet. Die Tourismushochburg sieht sich zudem mit weiteren Verschärfungen konfrontiert. So bleibt der Handel - bis auf die Grundversorger - von Samstag bis Mittwoch zu. Auch Kindergarten und Schulen haben geschlossen bzw. befinden sich im Distance-Learning.

Football news:

Malinowski gab 2+ scoring-Pass in zwei spielen in Folge - der erste derartige Fall in der Serie A für 8 Jahre
Arteta über 3:0 gegen Sheffield Wednesday: Arsenal kontrollierte das Spiel. Perfekte Vorbereitung für Slavia
Ronaldo warf nach dem Spiel gegen Genoa ein T-Shirt auf das Feld. Juve wird Cristiano nicht bestrafen-es könnte ein Geschenk sein
Saka Oberschenkel verletzt in der Partie zwischen Arsenal Sheffield mit
Brückenbauer über Tedesco: Ich bin zufrieden. Ich habe verstanden, dass Fußball nicht nur schreien ist, und auf der Stirn springen
Mourinho über Solskjaers Worte: Sonny hat Glück, dass sein Vater besser ist als Ole. Der Vater muss die Kinder immer füttern. Tottenham-Trainer José Mourinho hat nach dem 31.Spieltag bei Manchester United auf einen Kommentar von Ole-Gunnar Sulscher reagiert. Der Norweger sprach sich dafür aus, dass Spurs-Keeper Son Hyn Min nach einem Foul von Manchester United-Mittelfeldspieler Scott Mctomini lange auf dem Rasen lag und feststellte, dass er seinen Sohn wegen eines solchen Verhaltens verlassen hätte
Sulscher über Son: Wenn mein Sohn 3 Minuten lag und nicht ohne die Hilfe von 10 Kameraden aufstand, würde ich ihn ohne Abendessen verlassen