Austria

Corona-Ampel schaltet in ganz Salzburg auf „Rot“

Es war zu erwarten: Auch die Stadt Salzburg und der Lungau wurden auf der Corona-Ampel auf Rot gestellt. Für die beiden Bezirke treten damit dieselben Einschränkungen wie in den übrigen Bezirken in Kraft – allerdings erst mit Montag. „Die Covid-Zahlen steigen nicht so rasant und auch der Inzidenz-Wert ist nicht ganz so dramatisch“, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Inzidenz liegt in der Landeshauptstadt bei 244,5.

Zu einem Lockdown in ganz Österreich hält man sich – auch wegen der sowieso strengen Maßnahmen in Salzburg – noch bedeckt: „Das muss die Bundesregierung entscheiden. Aber die Nachbarstaaten zeigen, dass es unausweichlich ist.“

Der Stadtchef ist für baldigen Lockdown
Geht es nach dem Stadtchef Harald Preuner, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Lockdown. „Wenn, dann sollten wir es jetzt wagen, bevor die Wintersaison richtig losgeht.“ Die steigenden Zahlen würden härtere Maßnahmen erfordern. Nur wenn die Zahlen sinken, könne man in der Adventszeit auf Touristen hoffen. Schon jetzt ist klar, dass auch der Christkindlmarkt in der Landeshauptstadt nicht stattfinden wird. „Auch wenn die Veranstalter sehr viel Herzblut reingesteckt haben, die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Es ist besser jetzt die Notbremse zu ziehen, bevor vielleicht ohnehin der Lockdown kommt“, so Preuner.

Die Stadt Salzburg trifft der deutsche Lockdown hart. Für den Salzburger Stadtchef Harald Preuner (ÖVP) ist klar: Wenn, dann muss Österreich jetzt mitziehen.

Was bedeutet der deutsche Lockdown für die Stadt Salzburg?
Harald Preuner: Schon die Reisewarnung hat uns schwer getroffen. Jetzt ist es für den Städtetourismus noch schwieriger. Aber der November ist für so einen Lockdown noch der günstigste Monat. Jetzt sollten wir mitziehen, um auch die Zahlen runter zu bekommen.

Das heißt, Sie sind für einen Lockdown?
Wenn es einen Lockdown für Österreich geben soll, dann jetzt.

Warum wird der Christkindlmarkt abgesagt?
Die Infektionszahlen sprechen eine klare Sprache. Besser jetzt als später, wenn Kosten anfallen. 

Football news:

Wir spielen immer aggressiv, aber die Gegner sind viel dichter, also wenn man einen Fehler macht, muss man zahlen. In der Premier League sind wir im Angriff nicht so gewaltig wie in der Europa League
Roma hat zum ersten mal 4 Siege in 5 Runden der Europacup-Saison
Soboslai könnte im Winter nach Leipzig wechseln, wenn Salzburg nicht in die Champions-League-Playoffs einzieht. Auch für Bayern München will RB Leipzig weiterhin Mittelfeldspieler Dominik Soboslai von RB Salzburg verpflichten. Die deutschen können den 20-jährigen ungarischen Nationalspieler im Winter-Transferfenster kaufen, wenn der österreichische Klub nicht in die Champions-League-Playoffs kommt, teilt der Kicker mit. Auch der FC Bayern und, wie bereits erwähnt, Real Madrid zeigen nach eigenen Angaben großes Interesse an Soboslai. Zuvor war bekannt geworden, dass auch der FC Arsenal und der AC Mailand hinter dem BVB stehen und dessen Rücklagen 25 Millionen Euro betragen
Bale hat 200 Tore in seiner Karriere. Der 31-jährige Waliser erzielte in der Gruppenphase der Europa League das 200. Im Kader des Londoner Klubs Stand Bale 57 mal
Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team