Austria

Cluster in Innsbrucker Altenheim weitet sich aus

„Die steigenden Zahlen sind besorgniserregend. Jetzt heißt es: Zusammenhalten und die Hygienebestimmungen befolgen“, appellierte Bürgermeister Georg Willi (Grüne) an die Innsbrucker Bevölkerung. Man verfolge die Lage ganz genau und versuche mit allen Maßnahmen, die Situation in den Griff zu bekommen.

„Dass in allen anderen ISD-Wohnheimen die Zahl auf Einzelfälle reduziert wurde, zeigt aber, dass unsere Maßnahmen greifen und dort ein weiterer Anstieg der Infektionen abgewendet werden konnte“, sagte Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP).

Vereinzelte Fälle in anderen Heimen
Während die Zahlen im Wohnheim Tivoli stiegen, sanken sie in allen anderen ISD-Heimen wieder. So verzeichneten die Wohnheime Hötting, Pradl und O-Dorf mit Stand Donnerstag jeweils einen positiv getesteten Bewohner. Im Wohnheim Saggen, in dem vor zwei Wochen noch mehr als 60 Personen infiziert waren, waren inzwischen bis auf eine Person wieder alle genesen. Die Wohnheime Reichenau, Innere Stadt und Lohbach verzeichneten aktuell keine positiven Fälle.

Nur zwei Besucher pro Tag
Mit Ausnahme des Altenheims Tivoli, das vorerst für Besucher gesperrt war, galt in den weiteren Wohnheimen der ISD nach wie vor eine verschärfte Besuchsregelung. Seit 19. Oktober sind nur noch zwei Besucher pro Bewohner pro Tag möglich, der Zutritt ist nur noch für Angehörige und nahe Bezugspersonen erlaubt. Auch die Besuchszeiten wurden eingeschränkt. Zusätzlich müssen externe Personen einen Berechtigungsschein vorweisen, der von der jeweiligen Heimleitung ausgestellt wird, hieß es.

Football news:

Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren
Chelsea ist bereit, Rüdiger und Tomori im Winter zu verkaufen. Der FC Chelsea ist bereit, sich im nächsten Transferfenster von den beiden Abwehrspielern zu trennen. Nach ESPN-Informationen will Trainer Frank Lampard die Zahl der Innenverteidiger im Team reduzieren und Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori stehen im Januar für einen Transfer zur Verfügung. An Rüdiger hat der FC Barcelona Interesse gezeigt, doch bis zur Konkretisierung ist es noch nicht gekommen
Chalhanoglu erzielte in 7 Jahren 18 Tore aus dem Strafraum. Nur Messi (36) ist mehr unter den Spielern der Top 5 Ligen Europas