Austria

Causa Ibiza: Verdächtiger wieder frei, Haftprüfung für zwei weitere am Freitag

Wie eine Sprecherin des Wiener Straflandesgerichts den OÖNachrichten bestätigte, fand am Donnerstagvormittag eine Haftprüfung statt. Der Richter entschied auf Enthaftung Morgen, Freitag, findet ein weiterer Haftprüfungstermin statt.

Wie berichtet, waren am 19. November drei Verdächtige zunächst festgenommen worden, wenige Tage später wurde die U-Haft verhängt.  Es handelt sich um einen Salzburger mit bosnischen Wurzeln, S., den Serben K. und eine Frau, die als Assistentin von Detektiv Julian H., der als einer der Drahtzieher des Ibiza-Videos gilt, gearbeitet hat. Das Trio soll gemeinsam mit H. 2017 an der Vorbereitung der geheimen Filmaufnahmen von Ex-FP-Chef Heinz-Christian Strache und Ex-Klubchef Johann Gudenus im Gespräch mit einer falschen Oligarchin in einer Finca auf Ibiza beteiligt gewesen sein. Die Anwälte von S. und K. weisen im OÖNachrichten-Gespräch jede Involvierung ihrer Mandanten in die Ibiza-Affäre zurück. Sie sollen aber wegen ihrer Verbindung zu H. umfangreiche Kenntnisse zur Video-Produktion haben.

Weitere Details morgen, Freitag, in den OÖNachrichten.