Austria

Buchkritik: Deborah Levy und "Der Mann, der alles sah"

Ein Männerleben inklusive Problem, unverletzt über die Straße zu kommen

von Peter Pisa

Am Ende sind seine Bekannten versammelt und passen auf, dass er es diesmal schafft, den Zebrastreifen auf der Abbey Road in London – berühmtes Cover der letzten gemeinsamen Beatles-Platte – zu überqueren, ohne von einem Auto angefahren zu werden.

Verspielt und schwer

Zwei Mal hat es der selbstverliebte Historiker Saul Adler nicht geschafft, 1988 wurde er leicht verletzt, 2016 lebensgefährlich. Und dazwischen? Hat „Der Mann, der alles sah“ nichts klar gesehen und nichts verstanden. Ein Männerleben. Auch seine sexuelle Identität erkannte er nicht. Wer glaubt, eine leichte, verspielte Geschichte vor sich zu haben, hat zwar recht.

Aber die Südafrikanerin Deborah Levy (Foto oben), zum dritten Mal im Finale um den wichtigsten britischen Literaturpreis, gibt den wenigen Romanseiten eine Bedeutung, die schwer wiegt: Man kann nicht einmal sich selbst trauen. Wie bei einer Oblatentorte mit verschiedenen Schichten dringt man zu Varianten der Wahrheit vor.


Deborah Levy: „Der Mann, der
alles sah“
Übersetzt von
Reinhild Böhnke.
Kampa Verlag.
288 Seiten.
23,70 Euro

KURIER-Wertung: ****

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Liverpool und PSG boten Alaba Verträge an, aber der Spieler entschied sich für Real. Er träumte davon, für Madrid zu spielen: Bayern-Verteidiger David Alaba wird Spieler von Real Madrid. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano hatte der Fußball-Nationalspieler bereits Anfang Januar einen vorläufigen Vertrag mit dem Madrider Klub vereinbart. Er wird die Vereinbarung in den kommenden Wochen unterzeichnen. Im Dezember haben Liverpool und PSG dem österreicher Angebote gemacht, aber er weigerte sich, zu diesen Klubs zu wechseln, weil er immer davon träumte, für Real Madrid zu spielen. Der FC Bayern bot dem Verteidiger dreimal einen neuen Vertrag an, erhielt aber auch absagen
Ich glaube an Zlatan. Ibrahimovic auf die Frage nach Milans Chancen auf Scudetto
Man City hat Agüero und Fernandinho noch nicht angeboten, die Verträge zu verlängern
Frank Lampard: Chelsea hat keinen Hazard, der 50% der Tore und Assists ausmachte, und Diego Costa mit 30 Toren pro Saison
Geben Sie Juve zehn Mandzukic - und wir gewinnen die Champions League. Milan-Neuling Messi, der mit Pep streitet und Allegri - Liebling ist-über einen der am meisten unterschätzten Stürmer der Gegenwart, der im Herbst fast zum FC Lokomotive Moskau wechselte und im Winter zum AC Mailand wechselte
Real Madrid kann nach dem Abgang von Jovic Agüero, Giroud oder Milic Unterschreiben
Chelsea hat für Transfers im Jahr 2020 die meisten in Europa ausgegeben. Manchester United - 2., Manchester City-3