Austria

Black Hawk Hubschrauber im Löscheinsatz bei Schilfbrand

Brand im Schilfgürtel bei Illmitz ist nur per Luftweg zu erreichen. Militärhubschrauber kommen zum Einsatz.

von Roland Pittner

Seit gestern Nacht brennt das Schilf am Neusiedler See bei Illmitz. Dichte Rauchschwaden sind kilometerweit zu sehen. Die Feuerwehr konnte bis jetzt nicht viel erreichen. "Wir kommen weder zu Fuß noch mit dem Boot zum Brandherd", sagt Peter Kroiss von der Freiwilligen Feuerwehr Illmitz Samstagvormittag im KURIER-Gespräch.

Deshalb hat die Feuerwehr einen Black Hawk Hubschrauber des Bundesheeres angefordert. "Wir werden mit dem Helikopter versuchen den Brand aus der Luft zu löschen", sagt Kroiss. Mit Wassertanks bewaffnet wird der Militärhubschrauber das Löschwasser über den Flammen abwerfen. "Momentan ist es windstill und die Flammen breiten sich nicht weiter aus, es ist der ideale Zeitpunkt", sagt der Feuerwehrsprecher. 

Schon in den vergangenen Tagen kam es immer wieder zu Bränden im Schilfgürtel, diese konnten von der Feuerwehr ohne Luftunterstützung unter Kontrolle gebracht werden. 

Football news:

Torino Baselli hat sich ein Kreuzbandriss zugezogen. Er könnte den Rest der Saison verpassen
José Mourinho: Es ist Zeit, einfach zu spielen und den Leuten zu geben, was Sie wollen. Das erste Spiel steht kurz bevor
Markus Thuram Stand nach dem Tor auf einem Knie und reagierte auf den Mord an George Floyd durch einen Polizisten
Giorgio Chiellini: Filme werden mit Balotelli verglichen, aber Sie sind anders. Moise hat immer Respekt vor der Mannschaft
Barcelona: Rassismus ist eine Pandemie, die uns alle betrifft. Wir hören nicht auf zu kämpfen
Die Gladbacher Borussia erzielte die 3000. und 3001.Tore in der Bundesliga. Das ist das 4.Ergebnis in der Liga-Geschichte
Saul: Neuer Verein. Ich verkünde es in drei Tagen