Austria

Bio-Pionier kocht nun den Fertiggerichte-Markt ein

„Zwei Jahre haben wir getüftelt, gekocht und verkostet“, sagt Christian Stadler. Stolz ist der Biogemüse-Pionier aus Hofkirchen im Traunkreis, der das Sortiment seiner Marke Morgentau nun um biologische Fertigprodukte erweitert hat. Mit ihr stößt der 52-Jährige in den Brot-, Gebäck- und Knödelmarkt vor.

Von Kartoffeln über Sellerie bis zum Zuckermais: Seit 1986 hat sich Christian Stadler ganz dem Biogemüse verschrieben. „Ich hatte mir von Anfang an zum Ziel gesetzt, häufig verwendete Gemüsearten in Bioqualität zu fairen Preisen zu den Konsumenten zu bringen“, sinniert der 52-Jährige aus Hofkirchen im Traunkreis, der nun nach zwei Jahren Vorlaufzeit eine eigene Bio-Fertigproduktlinie auf den Markt bringt.

Roggen-Korn-Gemüsebrot, Gemüse-Semmelrolle, Kräuterschifferl - insgesamt 15 Produkte sind in der Anfangsphase erhältlich. „Es kommen noch mehr“, betont Stadler, dessen neues Sortiment bei „Die Hoflieferanten“ in Steyr, beim Biohof Achleitner und im Bio-Austria-Standort am Grünmarkt in Linz erhältlich sein wird.

Im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel wurden im Vorjahr biologische Lebensmittel im Wert von 40 Millionen Euro gekauft. Besonders gefragt waren Milch, Kartoffeln, Bananen und Naturjoghurt.

Football news:

Dzeko steht kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Özil (Sözcü)
Der 20-jährige Gilmore wurde bei seinen Debüts in FA Cup, ATP, Champions League und Euro als Spieler des Spiels anerkannt
Viele Trainer sind überzeugt, dass die Mannschaft durch Taktik gewinnt. Sie irren sich. Der ungarische Trainer über die Rolle der Spieler
Ihm geht es gut. Eriksen kam mit seiner Familie in ein Haus in Odense
5 eigentore erzielten bei der Euro 2020. Das ist ein Rekord für die Euro 2020. Die portugiesischen Nationalspieler Ruben Diaz und Raphael Guerreiro schickten die Bälle innerhalb von vier Minuten im Spiel gegen Deutschland ins eigene Tor. Damit sind es beim Eigentor-Turnier bereits fünf geworden-das ist ein neuer Rekord. Bei der Euro 2016 erzielte er drei Tore von seinen Spielern
Mourinho über die Arbeit in Rom: Mission Impossible. Ich nenne sie so, weil ich nur nach Siegen bewertet werde
Griezmann über das 1:1 gegen Ungarn: Wir haben es gewohnt, bei vollen Tribünen zu spielen. Das Spiel war schwer