Austria

Bill Gates ist größter Ackerlandbesitzer der USA

Ende letzten Jahres recherchierte der US-Amerikaner Eric O‘Keefe einen mysteriösen Kauf von 14.500 Hektar erstklassiges Ackerland im Bundesstaat Washington. Sein Magazin „The Land Report“ verfolgt große Landtransaktionen und erstellt jährlich eine Liste der 100 größten US-Landbesitzer.

Verkäufe von mehr als tausend Hektar nennt man „Blue-Moon-Events“, diese stechen sofort hervor. So auch ein Erwerb im Osten Washingtons, der einige der ertragreichsten und teuersten Ackerflächen des Landes zu bieten hat. Als Käufer eingetragen jedoch war eine kleine, mysteriöse Firma in Louisiana, berichtet die „New York Post“. O‘Keefe ging der Sache nach und stellte bald fest: Die Firma in Louisiana handelte im Auftrag von Cascade Investment LLC, der geheimnisvollen Investmentfirma, die einen Großteil des riesigen Vermögens von Bill Gates verwaltet.

Es ist schon länger bekannt, dass Bill Gates seit Jahren Ackerland erwirbt, meist über verschiedene Tochtergesellschaften von Cascade. Das Unternehmen aber hält sich bedeckt und erteilt kaum Auskünfte, schützt so die Interessen ihres schwerreichen Klienten. Immer mehr Menschen aber fragen sich: Wozu braucht Gates all dieses Land?

Plant Gates „Smart City“?
Einige Medien kommen zu dem Schluss, dass Gates in Arizona persönlich die Stadt der Zukunft, eine „Smart City“, plant. Andere bringen Gates' Sinn für Nachhaltigkeit, den Klimawandel und Landwirtschaft als Gründe für dessen Landkäufe ins Spiel. Inzwischen soll er 242.000 Hektar amerikanisches Farmland sowie fast 11.000 Hektar nicht-landwirtschaftliches Land besitzen, so die „New York Post“. Das mache Gates zum „neuen McDonald‘s“.

Wozu braucht Gates all dieses Land?
Viele Landwirte in den USA pachten zumindest einen Teil des Landes, das sie bewirtschaften. Laut Bruce Sherrick, einem Professor für Agrarökonomie an der University of Illinois in Urbana-Champaign, sind etwa 60 Prozent des Ackerlandes für Reihenkulturen im Mittleren Westen der USA gepachtet. Zu den Landbesitzern können auch Investoren wie Gates gehören. „Ackerland hat eine bemerkenswert beständige Fähigkeit, sich gegen Inflation abzusichern“, so Sherrick. Parallel dazu neige es zu einer „negativen Korrelation“ mit anderen Investitionen. Wenn der Aktienmarkt sinkt, steigt die Rendite von Ackerland wahrscheinlich an.

Landkäufe als langfristige Holdings
Schlussendlich kommt O‘Keefe zu folgendem Schluss: „Bill Gates‘ Landkäufe sehen für mich eher aus wie vernünftige langfristige Holdings, die von erfahrenen Vermögensverwaltern betrieben werden.“ Die gleiche Logik gilt wahrscheinlich auch für dessen Arizona-Käufe. Die größte Parzelle, ein geplantes 10.000-Hektar-Areal, könnte eines Tages 80.000 Wohnungen Platz bieten - zusammen mit Büros, Einzelhandel, Industrie- und Logistikeinrichtungen. Im Moment zumindest scheint das ganze „Smart City“-Gerede aber mehr als nur ein wenig verfrüht.

Football news:

Leeds erzielte 2 Treffer und erzielte 2 Tore. Man City hat 29 Treffer und 1 Tor
Guardiola über die Niederlage gegen Leeds: Man City hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, sagte Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, über die Niederlage gegen Leeds
Marcelo Bielsa: Ein Sieg von City wäre ein gerechtes Ergebnis. Nicht ich habe Guardiola geschlagen, sondern die Spieler von Leeds-Trainer Marcelo Bielsa haben sich nach dem Sieg gegen Manchester City geäußert
Man City hat noch 11 Punkte in 6 Spielen, um Englands Meister zu werden
Man City hat zum ersten Mal seit 6 Spielen verloren. Das Team von Pep Guardiola war in der 2.Halbzeit in Führung gegangen und kassierte in der 91. Minute den Ausgleich für Leeds. Wir werden bemerken, dass Bürger in der Mehrheit ab der 45.Minute gespielt haben. So wurde die 6.Siegesserie von Man City, der FC Everton (2:0) im FA-Cup sowie die Gladbacher Borussia (2:0) und der FC Dortmund (2:1) in der Champions League unterbrochen. April spielt City im Rückspiel des Viertelfinals der Champions League gegen Borussia Dortmund
Schuster über den geliebten Clásico: Mein erstes - wir haben Real Madrid geschlagen. Der ehemalige Mittelfeldspieler Bernd Schuster, der früher für Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid spielte, hat mir die Erinnerungen an seinen Lieblings-Clásico mitgeteilt
Klopp über Mana: Seine Statistik kann man jetzt nicht schön nennen, und er ist sich dessen bewusst. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die schlechte Leistung des Mittelfeldspielers Sajo Mane geäußert