Austria

Biden hält an Trumps Waffendeal mit Vereinigten Emiraten fest

Die US-Regierung nimmt ihre Waffenverkäufe im Wert von 23 Milliarden Dollar an die Vereinigten Arabischen Emirate wieder auf.

Der Waffendeal der US-Regierung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) umfasse die Lieferung von Lockheed Martin F-35 Tarnkappen-Kampfflugzeugen, bewaffnete Drohnen und andere Ausrüstung, sagten Mitarbeiter des Kongresses am Dienstag. Es würden weiterhin Details des Abkommens überprüft und die USA würde sich mit emiratischen Regierungsvertretern abstimmen, was die Verwendung der Waffen betreffe, erklärte ein Sprecher des US-Außenministeriums.

Die Regierung des demokratischen Präsidenten Joe Biden hatte die vom ehemaligen republikanischen Präsidenten Donald Trump beschloassenen Geschäfte zunächst für eine Revision ausgesetzt.

(APA/Reuters)

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen