Austria

Bezirk Hermagor: Von null auf 19 Fälle

Die Zahl der Infizierten ist in Kärnten am Wochenende auf 137 gestiegen. 19 von ihnen sind im Gailtal zu Hause. „Im Grunde gehen alle Fälle auf eine Person zurück, die bei ein, zwei Aktivitäten dabei war“, erklärt Bezirkshauptmann Heinz Pansi. Die Situation zeige, wie schnell sich das Virus in wenigen Tagen ausbreiten kann. 150 Kontaktpersonen seien rund um den Infizierten ermittelt worden.

Alle müssen über das Contact Tracing getestet werden. Die Ergebnisse werden noch in der ersten Wochenhälfte erwartet. Pansi: „Wir rechnen durchaus noch mit weiteren positiven Ergebnissen. Im Vordergrund steht für mich aber immer noch, dass alle Fälle zum Glück glimpflich verlaufen.“ Im Krankenhaus werde niemand behandelt.

Sollte die Fallzahl im Gailtal weiter ansteigen, könnte der Bezirk Hermagor auch in den Fokus der Corona-Ampel-Kommission rücken. Dann bleibt abzuwarten, ob die Region auf Gelb, Orange oder sogar auf Rot geschaltet wird.

Rund um eine infizierte Schülerin der Volksschule 27 in Klagenfurt wurden alle Schulmitglieder als Kontaktpersonen der Kategorie 2 eingeordnet. Damit kann der Schulbetrieb normal weitergeführt werden. Nur die betroffene Schülerin muss daheim bleiben.

Insgesamt wurden in Kärnten bisher 876 Coronafälle gemeldet. 13 Personen sind verstorben, 726 gelten mittlerweile als genesen.

Football news:

Troy dini: ich wurde Schwarzes Arschloch genannt, und die sozialen Netzwerke sagten, es sei kein Rassismus. Wollen die Unternehmen das überhaupt ändern? Der Kapitän von Watfroda, Troy dini, verurteilte die Politik der sozialen Netzwerke in Bezug auf Rassendiskriminierung
Miralem Pjanic: Sorry traute den Spielern bei Juventus nicht. Es ist eine Schande, wenn Leute falsch eingeschätzt werden
Wenger darüber, warum Mourinho in dem Buch nicht erwähnt wurde: er wollte nicht über Jose, Klopp oder Pepe sprechen, weil Sie noch arbeiten
Das perfekte Projekt, um Geld zu verlieren. Eine Idee für Träumer. Tebas über die Europäische Premier League
Die katalanischen Behörden haben Barça die Verschiebung des Referendums über das Misstrauensvotum von Bartomeu abgelehnt. Der FC Barcelona hat die übertragung des Referendums über ein Misstrauensvotum an Klubpräsident Josep Bartomeu abgelehnt. Blaugrana wollte das Referendum vom 15.Bis 16. November abhalten und verwies darauf, dass die Veranstaltung mehr Zeit für die Vorbereitung und die Sicherheit der beteiligten benötige
Präsident La Liga über den Abgang von Messi: Das wird kein Drama für uns. Und Sein Ruf wird leiden
Ronaldo ist ein UFC-Fan. Habib ist angeschlagen, hat mit Conor trainiert, ist bei allen Top - Kämpfern unter Vertrag, wird Sicher auch Zuschauen-direkt während des Juventus-Spiels