Austria

Betrunkener (41) ging auf Polizistinnen los

Als die Polizeistreife bei dem Geldinstitut in Fieberbrunn eintrifft, wirft der 41-jährige Österreicher einen schwarzen Rucksack nach ihnen. Der offensichtlich alkoholisierte Mann versuchte die Beamtinnen als erste Maßnahme zu ignorieren und stieß sie, als das nicht klappte, von sich weg. 

Polizei setzt Pfefferspray ein
„Der Mann verhielt sich äußerst unkooperativ“, heißt es dazu von der Polizei. Immer wieder versucht er die Polizistinnen wegzustoßen - schlägt und schimpft wild um sich. Die Exekutive setzt schließlich einen Pefferspray ein. „Daraufhin ließ sich der 41-Jährige zu Boden fallen und beschimpfte die Beamtinnen“, so die Polizei weiter. 

Beamtinnen wurden leicht verletzt
Die konnten ihn dennoch festnehmen. Eine Erstversorgung verweigerte der Betrunkene aber. Er wurde in das Krankenhaus St. Johann verbracht. Auch die beiden Beamtinnen wurden im Zuge der Amtshandlung leicht verletzt. Sie suchten ebenfalls das Spital auf.