Austria

Bestechendes Dokument aus dem Innersten des Holocaust

Bevor sie der Zweite Weltkrieg in den Abgrund riss, studierte Seweryna Szmaglewska Soziologie in Warschau. Das Fach, in dem das menschliche Verhalten erforscht wird, verlangt nach der Gabe exakter Beobachtung selbst während chaotischster, abnormalster Ereignisse.

Es ist ein großes Glück für die Nachwelt, dass die 1916 im polnischen Dorf Przyglow Geborene dieses Talent zweifellos besaß. Von 1943 bis 1945 erlebte sie das KZ Auschwitz-Birkenau, an dessen Befreiung vor 76 Jahren der heute weltweit gefeierte Holocaust-Gedenktag erinnert, in einem der Frauenlager.

Szmaglewska schrieb ihre Erinnerungen noch 1945 nieder. Und legte ein Dokument aus dem Inneren des KZ vor, das wegen ihrer analytischen Fähigkeiten eine Gratwanderung vollbringt. Wer es liest, begreift einmal mehr, zu welchen Abscheulichkeiten der Mensch fähig ist. Genauso wie ihm die Autorin durch ihre distanzschaffende Aufarbeitung hilft, sich vom Geschilderten nicht abzuwenden.

Bestechendes Dokument aus dem Innersten des Holocaust
Erfassung in Auschwitz

Es gibt kein Ich

Szmaglewska schreibt ihr Buch, erst 2020 auf Deutsch erschienen, nie in der Ich-Form. Ohne sich selbst zu wichtig zu nehmen, entsteht ihre Ordnung eines überwältigenden Gräuels. Drei Jahre lang begleitet man die Frauen von Birkenau in ihren Räumen – Schlaf- und Krankenbaracken, auf vereisten oder verschlammten Straßen, auf Feldern, in Küchen und auf Vorplätzen.

Man erfährt ihre Routinen, irgendwie zu Schlaf und Essen zu kommen. Man lernt frühmorgendliches Durchzählen, Märsche, Schikanen und Zwangsarbeit kennen, im vom Sadismus Anderer vorgegebenen Takt. Durchbrochen von "Großereignissen" wie Entlausungen. Alles, was zermürbt, schlägt zu: Hunger, Viren, Bakterien, Ungeziefer, Todesangst, Depression, Verlust der Privatsphäre, Schergen, Gleichgestellte, die sich doch dem Bösen anbiedern.

Doch Szmaglewska zeigt in diesem Buch genauso, warum sie als Überlebende bis zu ihrem Tod 1992 erfolgreiche Autorin war. Sie hatte einen fantastischen Sinn für Details, Charaktere und Worte. Es gibt kaum eine Szene größter Entmenschlichung, der sie nicht sprachliche Poesie und Würde entgegensetzt. Einen lebensgefährlichen Marsch beschreibt sie aus Sicht des Gefangenen, "dessen schmerzende Füße mit Hunderten von anderen Füßen zusammengewachsen sind, die mit ihrem Rhythmus die Zeit messen". Um weiterzugehen, kann man "nur den Zauber der Landschaft in sich aufnehmen, die nackten Triebe und Stacheln der wilden Rosen betrachten". Ein zeitlos bestechendes Dokument, das das Schlechteste auf beste Art nahebringt.

"Die Frauen von Birkenau": Seweryna Szmaglewska, dt. Erstausgabe, 2020, Schöffling & Co., 451 Seiten

Football news:

Manchester United 22 Spiele in Folge nicht verlieren in der APL auswärts. Das Team von Ole-Gunnar Sulscher hat seine Serie ohne Niederlage in der Hinrunde auf 22 Spiele verlängert
Manchester United hat zum ersten Mal in dieser Saison einen Big-Six-Club besiegt. Es gab 2 Niederlagen und 5 Unentschieden
Zinedine Zidane: Real Madrid wird bis zum Ende um den Titel kämpfen. Ich will mich wie immer nicht in die Arbeit der Schiedsrichter einmischen. Wir wissen, dass es eine schwierige Aufgabe ist, wir müssen die Entscheidung des Schiedsrichters respektieren. Wir wissen, dass die Kriterien für die Bestimmung des Spiels mit der Hand sehr komplex sind, es ist nicht notwendig, darin zu klettern. Das ist der Verantwortungsbereich der Schiedsrichter. Die Spieler sagten, dass das Spiel Hand war, der Schiedsrichter-was nicht. Was auch immer ich sage, es wird sich nichts ändern
Selbst in den besten Stadien der Welt ist manchmal nichts zu sehen. So gab es Funkgeräte, Tauben und Ferngläser auf den Tribünen
Atlético war in der 1.Halbzeit besser, Real in der 2. Ein gutes Ergebnis für uns. Benzema über das Unentschieden
Zidane war mit Del Bosque für die Anzahl der Spiele an der Spitze von Real Madrid - 246. Mehr nur bei Muñoz-605
Nur Liverpool und das 20. Team der 1. Liga haben 2021 zu Hause in den Top 5 der europäischen Ligen kein Tor erzielt