Austria

Belvedere soll Besucher-Zentrum bekommen

Um 30 Millionen soll ein unterirdisches Besucherzentrum entstehen. Einen genauen Zeitraum gibt es nicht.

Rund 1,7 Millionen Besucher erwartet das Belvedere bis Jahresende 2019. Eine Steigerung um 200.000 Besucher im Vergleich zu 2018. Als Erst-Maßnahme wurde 2019 ein Time-Slot-Ticketsystem eingeführt. Dadurch wurden die Schlangen vor dem Eingang kürzer.

Reicht langfristig nicht

„In größeren Zeiträumen gedacht, müssen wir aber weit mehr tun", so Belvedere-Chefin Stella Rollig. Abhilfe soll das unterirdische Besucher-Zentrum schaffen. Der Kostenpunkt für das Zentrum liegt bei 30 Millionen Euro.

Knackpunkt Finanzen

Derzeit ist die Finanzierung noch nicht geklärt. Rolling hofft, dass der Bund ein Drittel der Kosten tragen könnte. Darum nennt Belvedere-Chefinals Zeitraum für die Fertigstellung "im Verlauf der 2020er Jahre".

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema