Austria

Belgien hat nach 16 Monaten einer Regierung

Belgiens Vivaldi-Koalition steht sechzehn Monate nach den Parlamentswahlen. Der Regierungschef steht aber noch nicht fest.

Sechzehn Monate nach der Parlamentswahl in Belgien haben sich sieben Parteien auf eine neue Regierungskoalition geeinigt. Dies meldeten belgische Medien übereinstimmend am Mittwochmorgen. Die Vereinbarung für die sogenannte Vivaldi-Koalition stehe. Nun werde noch über den neuen Ministerpräsidenten debattiert. Im Gespräch dafür sind die beiden vom König bestimmten Unterhändler: der flämische Liberale Alexander De Croo und der wallonische Sozialist Paul Magnette.

An der Vivaldi-Koalition beteiligt sind die Grünen, die Liberalen und die Sozialdemokraten aus beiden Landesteilen sowie die flämischen Christdemokraten. Nicht dabei sind die flämischen Nationalisten der N-VA, die bei der Wahl im Mai 2019 mit 16 Prozent stärkste Kraft wurde. Auch der rechtsextreme Vlaams Belang (12 Prozent) ist nicht beteiligt. Die künftigen Regierungsparteien aus Flandern würden weniger als die Hälfte der dortigen Wählerstimmen vertreten. Dagegen hatten Demonstranten am Sonntag protestiert.

(APA/dpa)

Football news:

Vardy erzielte 11 Tore in 12 spielen gegen Arsenal in der APL. Mehr nur bei Rooney ist es das 11.Tor des Stürmers im 12. Spiel gegen die Gunners. Nach den Toren des FC Arsenal in der englischen Meisterschaft liegt er nur vor dem ehemaligen Stürmer von Manchester United und dem FC Everton, Wayne Rooney (12 Tore). Dabei ist vardy der beste Torschütze in den Auswärtsspielen mit dem FC Arsenal (5 Tore)
15.000 Teddybären wurden beim Heerenveen-Spiel im Rahmen einer Aktion gegen Krebs gepflanzt. Spielzeug verkauft für 230 tausend Euro
Adidas und Pharrell Williams haben die alten Formen von Real Madrid, Arsenal, Manchester United, Bayern München und Juve neu Interpretiert. Arsenal, Manchester United und Real Madrid nutzen die kits als warm - up-Form, Juventus und Bayern als Spiel
Barcelona hat beim spanischen Fußballverband eine Beschwerde gegen den Schiedsrichter eingereicht
Depay widmete ein Tor für Lyon Van Dijk: bleib stark, mein Bruder
Fabio Paratici: Wir verhandeln mit Dybala über einen Vertrag. Der Sportdirektor von Juventus Turin, Fabio Paratici, teilte mit, dass der Klub Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Stürmer Paulo Dybala führe
Mats Hummels: Klopps Pressekonferenzen sind eine abendliche Talkshow