Austria

Bayer kündigt weitere Sparmaßnahmen an - Job-Abbau möglich

Bayer will Schuldenberg nach Monsanto-Kauf drücken

© APA - Austria Presse Agentur

Bayer will ab 2024 mehr als 1,5 Mrd. Euro pro Jahr sparen. Konzern bestätigt angepassten Ausblick für 2020.

Bayer hat zusätzliche Sparmaßnahmen in Milliardenhöhe angekündigt und dabei einen Arbeitsplatzabbau nicht ausgeschlossen. "Um Bayer in einem anhaltend herausfordernden Marktumfeld weiter voranzubringen, hat der Vorstand beschlossen, zusätzliche operative Einsparungen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Euro pro Jahr ab 2024 auf den Weg zu bringen", teilte der deutsche Pharma- und Agrarchemiekonzern am Mittwoch in einer Pflichtmitteilung mit.

Diese seien zusätzlich zu den 2018 angekündigten jährlichen Ergebnisbeiträgen in Höhe von 2,6 Mrd. Euro ab 2022.

Bayer bestätigte zudem den angepassten Ausblick für 2020. Für 2021 erwartet der Konzern "trotz erheblichen Gegenwinds durch die Covid-19-Pandemie" besonders im Landwirtschaftssektor einen Umsatz etwa auf dem Niveau von 2020. Das bereinigte Ergebnis je Aktie werde dabei etwas unter dem Vorjahrswert erwartet. Bayer hatte im August für das zweite Quartal einen Rekordverlust wegen Rückstellungen für den Glyphosat-Vergleich in den USA bekanntgegeben.

Neben den neuen Einsparungen prüft Bayer den Angaben zufolge nun die Möglichkeit, sich von "nicht-strategischen Geschäften oder Marken unterhalb der Divisionsebene" zu trennen. Die Dividendenpolitik soll nach dem Willen des Vorstands beibehalten werden: Weiter solle jedes Jahr 30 bis 40 Prozent des bereinigten Ergebnisses je Aktie ausgeschüttet werden. Dabei würden die Ausschüttungen in den kommenden Jahren am unteren Ende der Spanne erwartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Die Verschuldung von Manchester United stieg in der Saison 2019/20 um 133%, der Umsatz sank um 19%. Der Verlust - 23,2 Millionen Pfund
Liverpool, Manchester United, Real Madrid bereiten das Projekt der europäischen Premier League vor. Es scheint jetzt alles ernst zu nehmen: Sie werden von der FIFA unterstützt
Lampard über den Tschechen in der APPL: Unsere Torhüter werden nützlich sein, um mit einem der besten Torhüter zu trainieren. Er sei relativ jung, erklärte Chelsea-Trainer Frank Lampard die Entscheidung, den technischen Berater und ehemaligen Torhüter des Klubs, Peter Czech, im Notfall in die Bewerbung aufzunehmen
Der Salzburger Trainer hat sich darauf eingestellt, dass er ein Amerikaner ist. Und er hat sich den Spielstil ausgedacht, indem er die Ruderer aus Princeton beobachtet hat.Heute spielt Lok Salzburg - ein wichtiges Element des ökosystems von Red Bull und eines der wichtigsten Teams österreichs. Über Ihren Cheftrainer-den 46 - jährigen Amerikaner Jesse Marsh-haben Sie sicher vor einem Jahr gehört. Er war es, der die sozialen Netzwerke mit einer zündenden Rede im Geiste von Al Pacino am Blutigen Sonntag in die Luft sprengte, nach der die Salzburger Spieler den FC Liverpool beinahe überrumpelten
Özil über die nicht-Teilnahme an der Bewerbung des FC Arsenal: Sehr enttäuscht. Treue ist heute eine Seltenheit
Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt