Austria

Autolenkerin übersah Radfahrer - Steirer starb

HARTBERG. Bei einer Kollision mit einem Pkw ist ein 50-jähriger Radfahrer am Sonntag zu Mittag in der Steiermark tödlich verunglückt.

Gegen 12.20 Uhr dürfte eine 23-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der L438 in Richtung Lindegg den entgegenkommenden Radfahrer aus dem Bezirk Weiz übersehen haben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Die 23-Jährige habe zuvor zwei vor ihr fahrende Radfahrer überholt und beabsichtigte danach nach links in Richtung Ortsgebiet Bad Blumau einzubiegen. Dabei dürfte sie in dem steilen Streckenabschnitt (Gefälle ca. 14%) den Radfahrer nicht gesehen haben. Der Oststeirer habe nicht mehr rechtzeitig anhalten können und sei gegen die rechte hintere Fahrzeugtüre der 23-Jährigen geprallt, so die Polizei. Dabei sei der Mann auf die Fahrbahn geschleudert und regungslos liegen geblieben.

Alarmierte Rettungskräfte des Notarztwagens sowie des Rettungshubschraubers C16 hätten trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen nur mehr den Tod des 50-Jährigen feststellen können. Für die Betreuung der Angehörigen stand das Kriseninterventionsteam im Einsatz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Football news:

Showsport unterstützt den Journalisten Ivan Safronov, der des staatswechsels angeklagt ist. Das ist ein sehr Verdächtiger Fall
Mario Gomez, Pizarro, Emre, lomberts und andere Helden, die in diesem Sommer Ihre Karriere beendet haben
Dyer disqualifiziert für 4 Spiele für einen Kampf mit einem Fan auf der Tribüne
Georginho ist unzufrieden, dass er in Chelsea wenig spielt. Sarri will ihn zu Juventus einladen
Die verrückte Geschichte eines Schiedsrichters, der die Regeln vergessen hat und 16 zusätzliche Elfmeter gesetzt hat. Alles wegen der neuen Regeln der Serie
Havertz hat Bayer mitgeteilt, dass er gehen will. Chelsea ist bereit, dafür 70+30 Millionen Euro zu zahlen
Spartak Moskau-Lokomotive: wer gewinnt?