Austria

Austria: „Spielen wir hier in einer Amateurliga?“

- Die Nacht der Schande! Ganz Fußball-Österreich schüttelte den Kopf, wunderte sich, ob da alles mit rechten Dingen zuging
- Denn Austria Klagenfurt reichte ein 6:1 gegen Innsbruck nicht für den Titel - weil sich FAC von Ried mit 0:9 abschießen ließ
- Klubboss Zeljko Karajica übt scharfe Kritik an Bundesliga und FAC
- Kaderplanung: Ass Von Haacke sieht sich „mehrere Optionen“ an

Der Stachel saß tief. Da gewinnt Austria in der letzten Zweitliga-Runde 6:1 gegen Innsbruck – und ist trotzdem am Boden. Weil Ried die FAC-„Spaßtruppe“ (die Sahanek auf Urlaub geschickt hatte, ohne den gesperrten Becirovic kam, Felber, Gashi, Okungbowa erst gar nicht mehr einsetzte!) mit 9:0 (!) abschoss, man somit getrost von einer „Nacht der Schande“ sprechen darf. . .

Austria-Boss Zeljko Karajica verstand die Welt nicht mehr: „Ich will, dass da Nachforschungen betrieben werden. Wenn der FAC Spieler auf Urlaub schickt, in einem Spiel, wo es für andere noch um alles geht, ist das unglaublich. Dass es da vonseiten der Bundesliga nicht einmal eine Rüge gibt, ist unfassbar. Spielen wir also in einer Amateurliga?!“ Präsident Ivica Peric überlegt sogar, Protest bei der Bundesliga einzulegen.

Rieds 9:0 war jedenfalls der zweithöchste Zweitliga-Sieg seit dem 10:0 der Vienna am 12. Oktober 1996 gegen Flavia Solva.

Und was machte Ried-Trainer Gerald Baumgartner danach? Stellte sich vor die Kamera, ätzte ungefragt: „Von Klagenfurts hohem Sieg gegen Wacker sind wir sehr überrascht!“

Was Austria-Coach Robert Micheu erzürnte: „Hat er etwa ein schlechtes Gewissen? Wenn ich Meister werde, hab ich andere Sachen im Kopf. Aber wir wissen natürlich: Wir sind selber Schuld an allem, haben den Titel mit dem 1:2 in Amstetten verspielt.“

Jetzt geht’s an die Kaderplanung: Pelko, immerhin Goalie des Jahres, weckte Interesse in Deutschlands 3. Liga, Kennedy wiegt ein Angebot aus der 2. deutschen Liga ab. Zubak und Blomeyer sind weg. Greil sollte verlängern, mit Pol Gkezos will man es tun. Von Haacke will sich „Optionen ansehen“ und „nach dem Urlaub entscheiden“. Der Vertrag des Deutschen hätte jedenfalls nur für die Bundesliga gegolten. Micheu: „Wir wollen ihn natürlich unbedingt halten! Ich hätte zudem gern einen Stürmer und Mittelfeldspieler - mit Erfahrung.“

Claudio Trevisan

Football news:

Cristiano Ronaldo: für Juve endete die Saison früher als erwartet. Die Fans fordern mehr
Juventus wird Pirlo zum Cheftrainer (Fabrizio Romano) ernennen
Arthur plant, das Spiel Barcelona – Napoli in der Champions League zu besuchen
Vinicius ist verärgert, dass er bei Real wenig spielt. PSG beobachtet den Spieler aktiv
Wir sind es gewohnt, dass Juventus unter Sarri viele Probleme hatte. Aber lassen Sie uns auch die starken Entscheidungen von Rudi Garcia bemerken
Juventus könnte Pochettino zum Cheftrainer ernennen, sollte Guardiola absagen (the Telegraph)
Lothar Matthäus: Lewandowski ist der beste Spieler der Welt, nicht nur der beste Stürmer