Austria

Aufwärmen für die Landtagswahl: SPÖ listet "26 gebrochene Versprechen" auf

Aufwärmen für die Landtagswahl: SPÖ listet "26 gebrochene Versprechen" auf
SP-Klubchef Christian Makor und seine Stellvertreterin Sabine Promberger kritisieren das schwarz-blaue Team.

LINZ. ÖVP und FPÖ wiederum kritisieren fehlende "politische Verantwortung".

Eine wenig schmeichelhafte Bilanz zog gestern die SPÖ Oberösterreich über die bisherigen fünf Jahre der Regierungszusammenarbeit von ÖVP und FPÖ in Oberösterreich. Bisher seien 26 Versprechen, die im 2015 beschlossenen Arbeitsübereinkommen gemacht wurden, gebrochen worden, sagten SP-Klubobmann Christian Makor und seine Stellvertreterin Sabine Promberger gestern anlässlich einer Pressekonferenz.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Juventus und Barcelona gewannen die ersten Partien in der Gruppe. Wer gewinnt in Turin?
Andrea Pirlo: wir Müssen auf den Ronaldo-Test warten. Ich denke, wir werden heute wissen, ob er im Vorfeld des Spiels gegen den FC Barcelona in der zweiten Runde der Gruppenphase der Champions League gegen Juventus-Trainer Andrea Pirlo über den Gesundheitszustand von Stürmer Cristiano Ronaldo sprechen wird
Danilo über das Spiel mit Barcelona: Juventus auf dem richtigen Weg
Özil sicherte 1400 Schülern Kostenlose Mittagessen, unterstützt von Arsenal-Mittelfeldspieler Mesut özil unterstützte die Kampagne von Manchester United-Stürmer Marcus Rachford
Dimitri Sennikov: Lok wird Chancen haben, die Bayern zu Punkten. Seine Verteidigung ist nicht perfekt
De Bruyne und Villach-Boas kennen sich seit 10 Jahren: ein bisschen aufgewärmt bei Chelsea, Assistent André Breitenreiter hat Kevin das T-SHIRT von KDB und ABB angefordert. Zu den wichtigsten spielen am Dienstag zählt Manchester City gegen Marseille. André Villas-Boas wird versuchen, Kevin De Bruyne zu schließen. Jeder hat seine eigene Abkürzung und eine lange Geschichte der Datierung
Andrea Pirlo: Messi ist immer noch auf der Höhe. Mit solchen Spielern muss man hoffen, dass Sie nicht den besten Tag haben, sagte Juventus-Trainer Andrea Pirlo vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona