Austria

Auffahrunfall im Frühstau auf der A7

LINZ. Bei Straßenkilometer 2,6 gab es am Mittwoch nach einem Auffahrunfall einen Rückstau auf der A7 bis zur Westautobahn.

Eine 48-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis, eine 33-jährige Linzerin, ein 24-jähriger Welser, eine 33-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land und ein 56- jähriger bulgarischer Lkw-Lenker fuhren auf der A7 Richtung Norden, als sie gegen 8:20 Uhr wegen eines Staus bei Straßenkilometer 2,6 auf der A7 bremsen mussten. Der Lkw-Fahrer prallte mit seinem Lkw gegen das Heck des vor ihm stehenden Pkw der 33-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land. Ihr Pkw wurde auf die vor ihr stehenden Fahrzeuge geschoben.

Die 33-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land wurde leicht verletzt und in das Kepler Universitätsklinikum gebracht. Es kam zu starken Verzögerungen und es bildete sich ein Rückstau bis zur Westautobahn.