Austria

Auch McDonald's denkt übers Aufmachen nach

Inzwischen wurde bestätigt, dass Gastwirte Speisen zum Abholen anbieten dürfen. Auch bei den Fast-Food-Ketten denkt man darüber nach.

Große Erleichterung für Gastwirte: Diese Woche wurde gesetzlich festgelegt, dass diese durchaus Speisen zum Bestellen und Selbstabholung anbieten dürfen, sofern alle gesundheitlichen Richtlinien beachtet werden.

Auch bei der Fast-Food-Kette McDonald's denkt man darüber nach, demnächst wieder Essen zur Abholung anzubieten. "Wir prüfen derzeit gerade, wie wir unsere Lokale wieder öffnen können", sagte McDonald's-Chef Dietmar Kuhn gegenüber der "Kleinen Zeitung".

Reinhard Krämmer, Sprecher der österreichischen McDonald's-Franchisenehmer und Chef von sieben Restaurants, stellte allerdings klar: "Die Regeln nehmen Drive-In-Restaurants ausdrücklich aus." Dass es bei der Kette aber bald wieder Fast-Food zum Abholen geben wird, ist klar.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine "Hauruck-Aktion" will man aber ausdrücklich vermeiden. Da gelte es vor allem die Sicherheit für die Mitarbeiter, aber auch für die Kunden garantieren zu können, betonte auch Kuhn: "Wir wollen ja nicht, dass sich dann Jugendliche beim Drive-In drängen."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Wahnsinn in Frankfurt: die Eintracht traf 34 mal aufs Tor, verlor aber knapp (9 Minuten vor dem Abpfiff)
Real hat den Vertrag mit Casemiro bis 2023 verlängert. (Marca)^.Real Madrid habe den Vertrag mit Mittelfeldspieler Casemiro verlängert, behauptet Marca
Teddy Sheringham: Pogba muss gehen, damit Manchester United jemanden mit der richtigen Mentalität kauft
In Frankreich kamen 400 Fans zum illegalen Fußball. Nach dem Tor liefen Sie aufs Feld
Sulscher über Igalo: ich Hoffe, dass er den Einstieg beenden kann, vielleicht mit Manchester United die Trophäe gewinnen kann
Müller über Alfonso Davis: der Münchner Läufer Stiehlt dem Gegner ständig den Ball
Favre über 0:1 gegen Bayern: Borussia verdient ein Remis