Austria

Auch im Europacup nicht zu stoppen

Auch im Europacup nicht zu stoppen
Stegs Victoria Deisl

Der Siegeszug von Askö Linz-Steg geht auch im Europacup munter weiter. Nach zehn Liga-Siegen am Stück starteten die Volleyballerinnen von Trainer Roland Schwab mit einem 3:1 bei SIP Sempeter (Slo) in das Europacup-Abenteuer. Damit reicht im Rückspiel am 18. Dezember im heimischen Georg-von-Peuerbach-Gymnasium bereits eine 2:3-Niederlage, um ins Achtelfinale des Challenge Cups einzuziehen. "Die Sache ist noch nicht gegessen", warnte Schwab. Der Coach strich jedoch die Abgebrühtheit seiner Truppe hervor: "Im ersten und zweiten Satz waren wir im Finish zum richtigen Zeitpunkt sehr abgeklärt." Keine Zeit zum Verschnaufen: Bereits morgen geht es für die Steg-Damen mit dem Heimspiel gegen Klagenfurt (18.30 Uhr) weiter.

Ried im Freudentaumel

Bei den Herren des UVC Weberzeile Ried herrschte nach dem überraschenden 3:2-Heimsieg in der Liga über Waldviertel Jubelstimmung. "Dass wir vier Matchbälle im dritten Satz nicht nutzen konnten, hat weh getan", sagte Sektionsleiter Roman Lutz. "Aber wir sind überglücklich, das Spiel letztendlich doch gewonnen zu haben." Morgen empfängt das viertplatzierte Ried den Fünften aus Klagenfurt in der Messehalle (18).