Austria

Auch Heeresnachrichtenamt soll vor Anschlag in Wien gewarnt haben

Bericht

Offenbar hatten nicht nur ausländische Nachrichtendienste vor dem späteren Terroristen von Wien gewarnt, sondern auch der heimische Militrgeheimdienst

Foto: Imago / Volker Preußler

Wien – Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BVT) soll neben ausländischen Behörden auch vom Heeresnachrichtenamt vor dem späteren Attentäter vom 2. November gewarnt worden sein. Wie das Onlinemagazin "Zackzack" am Mittwoch berichtete, wurde K. F. als Mitglied des "albanischen IS-Portfolios" beobachtet. Das Verteidigungsministerium wollte den Bericht weder bestätigen noch dementieren. Das Innenministerium war nicht erreichbar. Die Opposition fordert Aufklärung.

Football news:

Der 23-jährige Marokkaner war der erste Spieler in 81 Jahren, der in zwei aufeinanderfolgenden la-Liga-Heimspielen einen hattrick erzielte
Real-Coach Bettoni über das 4:1 mit Alaves: ein Verdienter Sieg. Zidane ist mit dem Spiel sehr zufrieden
Benzema über das 4:1 mit Alaves: ein Gutes Spiel, wichtig für das Selbstvertrauen. Nach einer harten Woche ist Real auf dem richtigen Weg
Cheltenham erzielte Manchester City nach dem aus - in bester Tradition von Rory Delap. Den Ball aus 30 Metern zu werfen, half dem Handtuch
Benzema erzielte 15 + Tore in 10 von 12 Saisonspielen in Real Madrid
Ibrahimovic-Zapate: ich habe mehr Tore erzielt als du in deiner Karriere gemacht hast
Pep Guardiola: Foden muss ein Photon sein, nicht de Bruyne. Es gibt nur einen de Bruyne