Austria

AUA-Finanzchef Jani geht

Der Vorstand der Wiener Lufthansa-Tochter wird verkleinert.

Zwei Tage nachdem die EU-Kommission die österreichische Staatshilfe für die AUA (Austrian Airlines) gebilligt hat, meldet die österreichische Lufthansa-Tochter den bevorstehenden Abgang ihres Finanzchefs Wolfgang Jani.

Das Vorstandsressort Finanzwesen werde nicht nachbesetzt und ab 1. September von Chief Commercial Officer CCO Andreas Otto übernommen. Damit verkleinere sich der Vorstand auf Vorstandschef (CEO) Alexis von Hoensbroech und CCO/CFO Otto. Jens Ritter (COO) ist weiterhin im erweiterten Vorstand.

Jani werde das Unternehmen per Ende August 2020 verlassen. Er war seit April 2018 Chief Financial Officer (CFO). Der Unternehmensmitteilung zufolge nimmt Jani den erfolgreichen Abschluss des Corona-Finanzierungspakets zum Anlass, sich zurückzuziehen. Er werde sich zukünftig "neuen Projekten und Herausforderungen außerhalb des Lufthansa Konzerns" widmen.

AUA-Aufsichtsratschefin Christina Foerster hob unter anderem Janis federführende Arbeit um die Sicherstellung der Finanzierung in der Coronakrise hervor. "Es waren ausnahmslos schwierige und herausfordernde Themen, mit denen er in den mehr als zwei Jahren Amtszeit konfrontiert war." Aufsichtsrat und Vorstand sprachen dem scheidenden Finanzchef in der Aussendung großen Dank aus.

(APA)

Football news:

Raheem Sterling: ich Suche Tickets nach Lissabon. 10. bis 24. Retweet, wenn Sie helfen können
Pep Guardiola: Gabriel ist der beste Spieler bei Real Madrid
Die drei Helden von Lyon im Spiel gegen Juve – unter Ihnen der Verteidiger, den die Fans im Herbst verfolgten
Man City und Lyon treffen im Viertelfinale der Champions League am 15.August auf José alvalada
Das Foto von Pep und Zizou ist nur ein Geschenk für Showsport-Nutzer
Ronaldo flog so früh aus der Champions League zum ersten mal seit 10 Jahren, obwohl er sehr bemüht war – in den Playoffs für Juve erzielt nur er
Rudi Garcia: Juventus Ist eine Leistung. Die schönste Niederlage meiner Karriere