Austria

Arzt soll mit Medikamenten versetzte Süßspeisen verabreicht haben

Mehlspeisen sollen mit Medikamenten versetzt worden sein.
Mehlspeisen sollen mit Medikamenten versetzt worden sein. (c) Clemens Fabry

Der Arzt aus einer Justizanstalt im Weinviertel wurde am Samstag in U-Haft genommen. Es besteht der Verdacht der absichtlichen schweren Körperverletzung.

Ein Arzt aus einer Justizanstalt im Weinviertel soll Kolleginnen und Kollegen mit Medikamenten versetzte Mehlspeisen verabreicht haben. Der Mann ist seit Samstag in U-Haft. Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, hat Montagfrüh auf Anfrage entsprechende Medienberichte bestätigt.

Zum Motiv des Arztes lagen noch keine Angaben vor. "Weitere Ermittlungen laufen", sagte Köhl. Kolleginnen und Kollegen des beschuldigten Arztes sei es nach dem Verzehr der Mehlspeisen "schlecht gegangen". Es bestehe der Verdacht der absichtlichen schweren Körperverletzung. Hinsichtlich der Süßigkeiten seien Untersuchungen im Gang.

Ermittelt wird laut Köhl zudem wegen Sachbeschädigung. Der Beschuldigte soll auch das Auto eines Kollegen beschädigt haben.

(APA/red.)

Football news:

Generaldirektor achmata über Glushakov: wir sind mit ihm zufrieden. Wir werden die Zukunft am Ende der Saison besprechen
Arteta über 4:0 gegen Norwich: Arsenal bewegt sich in die richtige Richtung
Hoeneß über Sané: Dieser Transfer wird die Bayern noch schöner machen
Pioli über Mailand: ich Hoffe, dass wir über den siebten Platz kommen
Everton verlor nicht in 9 Heimspielen APL zum ersten mal seit 4 Jahren
Sané kam in München an und absolvierte einen Teil der medizinischen Untersuchung bei den Bayern
In Dänemark behielten die Fans die Distanz nicht und vereitelten fast das Pokalfinale. Das Spiel wurde für eine lange Zeit gestoppt-bis die Täter herausgebracht wurden