Austria

Arnold Schwarzenegger nach Herz-OP: "Ich fühle mich fantastisch"

© Juan Naharro Gimenez/WireImage/Getty Images

Der 73-jährige Action-Star bekam eine neue Aortenklappe. Nun hat Arnie aus dem Spital ein Update zu seinem gesundheitlichen Zustand gegeben.

Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (73) hat sich nach einer Herz-Operation zu Wort gemeldet. "Ich fühle mich fantastisch", teilte der frühere kalifornische Gouverneur am Freitag (Ortszeit) auf Instagram mit. Er könne bereits spazieren gehen, schrieb er zu mehreren Fotos, die ihn im Freien zeigen. Dazu postete er auch ein Foto mit Schläuchen im Krankenhausbett, auf dem er grinsend ein Daumen-Hoch-Zeichen gibt.

Arnold Schwarzenegger meldet sich aus dem Spital

Schwarzenegger sprach dem behandelnden Team in der Cleveland Clinic im US-Bundesstaat Ohio seinen Dank aus. Er habe eine neue Aortenklappe erhalten, die zu seiner neuen Pulmonalklappe von seiner letzten Operation passe, schrieb der gebürtige Steirer. Der "Terminator" war zuletzt 2018 am Herzen operiert worden. 1997 hatte er sich erstmals einem Herzeingriff unterziehen müssen, als ihm eine Aortenklappe eingesetzt wurde. Die Ärzte wollten damit einen angeborenen Herzfehler korrigieren.

Auf Instagram erhielt Schwarzenegger am Freitag eine Flut von Genesungswünschen und guten Ratschlägen. "Bitte geh heute nicht trainieren!!", schrieb Sohn Patrick (27), Tochter Katherine (30) schickte Herz-Emojis. Schauspieler Josh Brolin wünschte mit Muskel-Emojis gute Besserung, Jim Belushi sandte "Gebete für eine rasche Genesung", Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn wünschte "Alles gute!!!!". Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schrieb auf Twitter: "Ich wünsche Dir eine gute Besserung, lieber Arnold, und bin froh, dass es Dir schon wieder besser geht!"

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der frühere "Mister Universum" hat mehrere Motorrad-Unfälle hinter sich. 2006 brach er sich beim Skilaufen den Oberschenkel, eine neue Hüfte hat er auch schon.

Schwarzenegger wurde in den 1980er Jahren mit Filmen wie "Conan the Barbarian" und "The Terminator" sowie Komödien wie "Twins" zu einem der bekanntesten Actionfilmstars der Welt. Von 2003 bis 2011 war der fünffache Vater Gouverneur von Kalifornien, danach ging er wieder vor die Kamera und engagiert sich weiter politisch, unter anderem in Sachen Umweltschutz. Traditionell ist er Republikaner, hat sich zuletzt aber von US-Präsident Donald Trump distanziert. Im September verlinkte er auf Instagram ein Video, in dem er gemeinsam mit der früheren First Lady Michelle Obama (56) zum Wählen aufrief. Auch wünschte er der demokratischen Vize-Kandidatin Kamala Harris viel Glück im Wahlkampf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Lautaro will Inter verlassen und wandte sich an Mendez, um einen neuen Verein zu finden (Marca)
Nach einem kopfball von David Luiz Kam Der Mexikaner Zu Beginn des Spiels bei einem Eckball der Gunners mit einem kopfball von Verteidiger David Luiz auf die Bahre
Georges jezoush: Maradona hatte eine Leidenschaft für das Spiel. Ronaldo hat es in gewisser Weise, Messi hat es nicht, Benfica - Trainer Jorge Jesus hat sich über Argentiniens Ex-Nationalspieler Diego Maradona geäußert
Donnarumma über den Vertrag: keine Probleme. Ich möchte lange in Mailand bleiben
Mourinho über das 0:0 gegen Chelsea: Wenn jemand gewinnen sollte, dann Tottenham. Normalerweise ist ein Unentschieden an der Stamford Bridge ein gutes Ergebnis, es ist auch gut, an der Tabellenspitze zu bleiben. Aber die Spieler in der Umkleidekabine sind unzufrieden, und das ist fantastisch. Es gab eine völlige Veränderung der Mentalität
Lampard über das 0:0 gegen Tottenham: Chelsea hat genug für den Sieg getan. Ich bin froh, dass wir nicht verpasst haben
Papa Buba Diop ist gestorben-der Torschütze des Senegalesen Frankreich bei der WM 2002. Er war 42 Jahre alt