Austria

Apple Pay bald auch bei Bank Austria, Raiffeisen und Volksbank

Seit April ist Apple Pay auch in Österreich erhältlich. Nun sollen in wenigen Tagen auch Kunden der Bank Austria, Raiffeisen und Volksbank das Service des iPhone-Konzerns nutzen können.

Im April dieses Jahres startete Apple Pay mit einer Vorlaufzeit von fünf Jahren auch in Österreich. Zu Begin waren lediglich die Erste Bank, Visa, Mastercard sowie N26 dabei. Nun sollen auch Raiffeisen, Bank Austria und Volksbank sollen nun folgen, berichtet die Futurezone. Noch in dieser Woche soll es so weit sein. 

Die Bank Austria kündigte via Twitter einen „baldigen Start“ an, wobei ein genaues Datum daraus nicht hervor geht. Auch gegenüber der Futurezone zeigten sich die potenziellen Banken zugeknöpft. Das läge an den strengen Vertraulichkeitsbestimmungen seitens Apple. Dennoch deute viel auf den 4. Dezember als Starttermin hin, betont die Futurezone.

Welche Karten zu Beginn mit der Apple Wallet verknüpft werden können, ist noch unklar. Die Maestro-Bankomatkarten sollen bereits zum Start kompatibel sein. Bei den Kreditkarten könnte es zu Verzögerungen kommen.

Wie die Bankomatkarte in Apples Wallet hinzugefügt werden kann, lesen Sie hier: Apple Pay startet in Österreich.

>>> Futurezone

(bagre)

Football news:

💛 💙Cádiz kehrte nach 14 Jahren in la Liga zurück
Pioli über 2:2 gegen Napoli: Ein Punkt ist ein gutes Ergebnis
Gattuso über Milans Elfmeter: die Regel muss geändert werden. Mit den Händen hinter dem Rücken zu springen ist eine andere Sportart
Milan bietet 25 Millionen Euro für CELTIC-Verteidiger Ayer
Klopp über die Pläne: Vier Jahre in Liverpool. Danach will ich ein Jahr nichts machen
Rogers über 1:4 gegen Bournemouth: Leicester spielt nur 45 Minuten nach der Pause gut
Inter und Roma Interessieren sich für Garay