Apple-Chef Tim Cook schließt sich neben anderen Tech-CEOs der Liste der Milliardäre an. Hintergrund dafür ist der rasant steigende Aktienkurs des iPhone-Konzerns: Der nähert sich nämlich immer mehr der 2-Billion-Marke – damit wäre Apple das erste Unternehmen, das diese knackt. Der Konzern bricht damit die Erwartungen von Analysten, die erwartet hatten, dass das Unternehmen in der Coronakrise zu Schaden kommt. Cook bestitzt Aktien im Wert von etwa 375 Milliarden US-Dollar, dazu kommen Verkäufe, Dividende und andere Einnahmen im Wert von ungefähr 650 Millionen Euro, schätzt "Bloomberg".