Austria

Ängste und Kritik der Tiroler in der Corona-Krise

Seit gut zwei Wochen ist Tirol von der Außenwelt abgeschnitten und die Bevölkerung in ihrer persönlichen Freiheit stark eingeschränkt. Das Marktforschungsinstitut IMAD hat dazu eine Onlinebefragung unter 502 Tirolern (Schwankung: 4,3%) für die „Krone“ durchgeführt.

Ältere gelassener als jüngere Menschen
„Die Ergebnisse zeigen, dass ältere Befragte über 65 mit der Situation besser umgehen können als Junge. Jede zehnte jüngere Person gibt an, dass sie sich gar nicht gut fühlt“, fasst IMAD-Chefin Barbara Traweger-Ravanelli zusammen. Männern seien beunruhigter als Frauen.

Krisenstab: Bund besser bewertet als das Land
Das Krisenmanagement des Landes wird von den Befragten deutlich weniger gut bewertet, als das der Bundesregierung. 44 Prozent beurteilen die Arbeit auf Bundesebene mit „Sehr gut“, auf Landesebene sind es 26 Prozent. Jeder Fünfte gab für das Land eine explizit schlechte Bewertung ab. Vor allem Männer, Stadtbewohner und Jüngere. Informiert fühlen sich aber 78 Prozent gut.

Gesetzte Maßnahmen sind „ausreichend“
Die gesetzten Maßnahmen werden von den meisten Befragten als ausreichend bewertet, ebenso die Kontrollen durch die Polizei. Traweger-Ravanelli: „Berufstätige stufen die Maßnahmen häufiger als übertrieben ein. Das verwundert aber nicht.“

Für 92 Prozent macht die Krise sichtbar, wie überbewertet sonst andere Probleme sind. 63 Prozent plagen Ängste vor den Folgen. Knapp 80 Prozent glauben, dass das Wir-Gefühl und die Rücksichtnahme in der Gesellschaft wächst.

„Frag Tirol“ von IMAD ist mit über 3000 registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern das größte seriöse Tiroler Onlinepanel. Alles unter: https://fragtirol.imad.at/register Es werden laufend repräsentative Bevölkerungsbefragungen durchgeführt. 

Football news:

Es besteht eine Reale Chance, dass 50 bis 60 Vereine in Konkurs gehen. Der Besitzer von Huddersfield über die Auswirkungen der Pandemie
Valverde über das Spiel gegen Manchester City: wir Wollen so spielen, dass wir weiterkommen. Real ist bereit, alles dafür zu tun
Die große Auswahl von Roma: Cafu öffnet sich im Strafraum und wartet auf den Pass, aber stattdessen erzielen Totti und Batistuta Meisterwerke
Zabitzer hatte sich im April an einem Coronavirus erkrankt
In den 90er Jahren spielte der russische Klub in der finnischen Meisterschaft: die Spieler trugen Zigaretten, der Präsident ging auf das Feld. Es endete mit einem Ausfall
Flick über Holand: Er macht seine erste Saison, so früh ist er mit Lewandowski zu vergleichen
Felix hat sich im Training ein Bänderriss im Knie zugezogen. Es ist seine 3.Verletzung pro Saison bei Atlético