Mit iOS 13.5 hat Apple auch das Framework für die gemeinsam mit Google entwickelte Contact-Tracing-Lösung an die eigenen User ausgeliefert. Wenige Tage später ist nun der Partner an der Reihe. Und war die Aufregung schon beim Apple-Update unüberhörbar, fällt sie nun bei ihrem Android-Pendant noch massiver aus. So kursieren mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum Youtube-Videos mit mehreren hunderttausend Views, die sich vor allem über eines empören: dass diese Funktionen ohne ihr Zutun automatisch auf ihren Geräten gelandet sind. Das ist zwar generell richtig, die Empörung darüber ist aber trotzdem nicht gerechtfertigt – und zwar aus mehreren Gründen.