Andrew Cuomo vermag sich zu inszenieren. Eine Wand aus Vorratskartons, eine Sammlung staatlich hergestellter Desinfektionsmittel, ein riesiger Hangar voller im Sicherheitsabstand sitzender Soldaten: Während die Kulisse, die der Gouverneur von New York für seine täglichen Corona-Pressekonferenzen wählt, sich immer wieder ändert, bleibt anderes gleich. Hoch sind die TV-Quoten seiner Auftritte, deutlich und ungeschminkt die Worte, die der Demokrat seit Tagen wählt, um die Dringlichkeit der Krise zu illustrieren – anders als Donald Trump.