Austria

Andrang auf Finanzämter wegen Steuergutschrift

Mit der heurigen Steuererklärung beantragen viele Arbeitnehmer, die Kinder haben, erstmals den noch von der türkis-blauen Regierung eingeführten Familienbonus. Bis zu 1500 Euro pro Kind bis zum 18. Lebensjahr werden dabei einkommensabhängig als Steuergutschrift rückerstattet.

Das hat in Corona-Zeiten zu einem Anstieg der – mit Vorliegen der Jahreslohnzettel seit Ende Februar möglichen – Anträge beim Finanzamt geführt: Bereits mehr als 1,55 Millionen Arbeitnehmer haben mit Ende der Vorwoche nach Auskunft des Finanzministeriums ihren Steuerausgleich beantragt. Das ist fast um ein Fünftel mehr als im Jahr 2019.

Und gab es für viele Arbeitnehmer, die ihren Antrag über Finanz Online eingereicht haben, in den Vorjahren die Steuergutschrift binnen weniger Tage, so gibt es nun einige Fälle, die trotz Einreichung zum frühestmöglichen Zeitpunkt noch immer auf ihr Geld warten, wie die OÖNachrichten erfuhren.

Im Büro von Finanzminister Gernot Blümel (VP) heißt es jedoch, dass der Großteil der Anträge bereits abgearbeitet sei. Lediglich rund fünf Prozent der bis 27. März eingereichten Fälle seien noch offen. Dass wegen der Corona-Krise die Bearbeitung länger dauere, wird zurückgewiesen: "Die Finanzämter arbeiten auf Hochtouren, es gibt keine Corona-bedingten Verzögerungen", wird in Blümels Büro versichert.

Football news:

Lionel Messi: die Nachricht von der Verlegung des America ' s Cup hat sich Schwer getan. Es wäre ein großes Ereignis für mich
Artur hat Barca und Juve mitgeteilt, dass er nirgendwo hingehen wird
Der Senat lehnte den Vorschlag für einen Neustart der 1.Liga ab. Jetzt kann es nur durch das Gericht erreicht werden
Die SPD-Vereine Sprachen sich einstimmig für die Wiederaufnahme des kontakttrainings aus
Lionel Messi: jemand wird sagen, dass der Charakter 40, 50 oder sogar 60% des Fußballs ist. Das wurde ernster
Die Borussia-Bosse hatten in den vergangenen Monaten Kontakt zu Niko Kovac
Lyon-Präsident kämpft verzweifelt um den Saisonstart. Nennt die Bosse der Liga 1 Idioten, schickte einen Brief an die Regierung