Austria

Alkolenker (25) zehn Meter in die Tiefe gestürzt

Alkohol am Steuer, ungeheuer! Das zeigte sich in der Nacht auf Donnerstag einmal mehr in Innsbruck. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker verlor die Kontrolle über seinen Wagen und stürzte über eine Böschung rund zehn Meter in die Tiefe. Sowohl er als auch die anderen beiden Insassen zogen sich erhebliche Verletzungen zu.

Der alkoholisierte 25-Jährige war um 0.20 Uhr mit seinem Fahrzeug am Handlhofweg talwärts in Richtung Süden unterwegs. Am Beifahrersitz saß ein 24-Jähriger, auf der Rückbank ein 19-Jähriger. In einer Rechtskurve kurz vor der Auffahrt auf die A13 verlor der Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw. 

Alle drei Insassen verletzt
Er kam über den linken Fahrbahnrand hinaus und stürzte über die Böschung in eine rund zehn Meter darunter liegende Firmenzufahrt. Dabei wurden mehrere Bäume sowie die dortige Leitschiene erheblich beschädigt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden alle drei Insassen erheblich verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Dem 25-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen.

 krone.at