Austria

Alkoholisierter bedroht Polizisten mit "Abstechen"

Mehrfach mischte sich der Alko-Passant in eine Amtshandlung der Polizei ein, drohte dabei den Beamten. Nach der Androhung von Pfefferspray überlegte er es sich anders.

Am Samstag kurz vor 13.30 Uhr wurde die Rettung wegen einer stark alkoholisieren Frau (31) gerufen, die in der Barakgasse (Liesing) unterwegs war. Als Unterstützung war auch ein Team der Polizei Wien anwesend.

Doch während der Amtshandlung auf offener Straße, versuchte sich ein, ebenfalls alkoholisierter Wiener (26) mehrmals einzumischen. Auf das Ersuchen das zu lassen, reagierte der Mann zunehmend aggressiv. Schließlich drohte er den Beamten sogar mit dem "Abstechen".

Die Beamten reagierten cool und drohten dem Mann wiederum den Gebrauch des Pfeffersprays an. Das dürfte den dem Alko-Passanten schließlich zum Nachdenken gebracht haben. Festgenommen wurde er dennoch, ein Messer konnte bei ihm aber nicht gefunden werden.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M
Ex-Nationalspieler Moskaus Krunic: in Europa sieht alles schön aus, aber das ist nicht ganz so. Es gibt keine Seele, und Russland hat es
Kiknadze sagt, er sei ein Klub. Aber der Verein ist eine Mannschaft, und der Rest ist vergänglich. Boris Ignatiev über den Generaldirektor von Loco
Inter will Icardi für 55 bis 60 Millionen Euro an PSG verkaufen. In Paris wird ihm ein Gehalt von 10 Millionen pro Jahr angeboten
Leipzig hat Mainz komplett vernichtet
Barcelona hat sich für den 18-jährigen Hertha-Keeper Samarjic Interessiert
Mainz über Werners hattrick: Klopp, kannst du ihn endlich zu dir nehmen?