Austria

Alitalia 2020 mit Umsatzrückgang von 78 Prozent

Alitalia soll wieder abheben

© APA - Austria Presse Agentur

Italienische Fluglinie beförderte nur 6,3 Millionen Passagiere, nach 21 Millionen 2019. Auch die Prognosen für 2021 sind nicht ermutigend.

In dem von der Coronakrise belasteten Geschäftsjahr 2020 verzeichnete die italienische Fluggesellschaft Alitalia einen Umsatzrückgang von 78 Prozent von 2,67 Mrd. Euro auf 590 Mio. Euro. Dies berichtete der für die Airline zuständige Regierungskommissar Giuseppe Leogrande bei einer Fragestunde vor dem italienischen Parlament am Freitag.

Die Zahl der Passagiere sank gegenüber 2019 von 21,2 Millionen auf 6,3 Millionen. Von den 6,3 Millionen Passagieren im Jahr 2020 waren 2,8 Millionen in den Monaten Jänner und Februar, also vor Ausbruch der Pandemie, an Bord von Alitalia-Maschinen gegangen.

Die Prognosen für 2021 seien nicht ermutigend. Die Nachfrage im ersten Halbjahr sei gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 um 60 Prozent zurückgegangen. "Die Leistungen der Flugbranche werden heuer wie jene in den akuten Phase des Coronavirus-Notstands im Jahr 2020 sein", betonte Alitalia-Generaldirektor Giancarlo Zeni. Fraglich sei jetzt, ob sich die Luftfahrt mit fortschreitenden Impfungen erholen könne.

Die neue verstaatlichte Alitalia sollte im April aus der Taufe gehoben werden, doch die Aussichten der Airline sind durchaus ungewiss. Die Arbeitnehmerorganisationen kritisierten die Pläne zum massiven Jobabbau und zur Reduzierung der Flotte.

Die Alitalia macht seit 2002 keinen Profit mehr. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer zu finden, scheiterten. Das Unternehmen ist seit 2017 insolvent. Der Staat hatte dem Unternehmen in jüngerer Zeit bereits Überbrückungskredite in Milliardenhöhe gewährt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Tuchel-Werner: Timo, du spielst rechts. Du spielst seit einer Viertelstunde links. Verstehst du das nicht? BVB-Trainer Thomas Tuchel hat auf die falsche Position seines Landsmanns Timo Werner aufmerksam gemacht
Liverpool liegt 7 Punkte hinter der Champions - League-Zone, nach verlorenen-8
Neymar kann etwa 30 Minuten gegen Barcelona spielen
Benfica bietet Diego Costa einen 2-Jahres-Vertrag mit einem Gehalt von 3 Millionen Euro pro Jahr
Thierry Henri: Pep ist besessen von der Taktik. Er sieht und will so viel ändern, dass es ein Problem sein könnte
Cavani steht kurz vor einer Einigung mit Boca Juniors. Er will Manchester United im Sommer verlassen
Es gibt nur 6 Trainer auf der Welt mit einer positiven Bilanz gegen Pep. Spitzenreiter Manchester United besiegte City 2:0 und unterbrach die Siegesserie des Guardiola-Teams, während Solskjaer als erster Trainer von Manchester United die ersten drei Auswärtsspiele von Manchester gewann. Opta fügt ein Interessantes Detail hinzu: Von 67 Trainern, die während seiner Arbeit in den Top-Ligen vier oder mehr Spiele gegen Guardiola absolviert haben, hat nur Sulscher mehr Siege als Niederlagen. Vier und mehr ist eine wichtige Klarstellung, denn Sulscher ist nicht der einzige Trainer mit einer positiven Bilanz gegen die Teams von Guardiola. Es gibt noch fünf Spezialisten