Austria

Alaba und Co. starten am Montag mit dem Training

Auch in Zeiten der Corona-Krise soll bei den Bayern wieder der Ball laufen. Am Montag wird das Training im Freien wieder starten. Unter klaren Auflagen.

In einigen deutschen Bundesländern gibt es bereits Sondergenehmigungen für Profisportler, um wieder trainieren zu können. Mit dem Beginn der nächsten Woche wollen dann auch die Bayern nachziehen, berichtet der Kicker. Die bayrische Landesregierung sei demnach eingeweiht.

Das Training wurde an der Säbener Straße unter strengsten Hygiene-Vorschriften geplant. Die 21 Profis werden in vier Vierergruppen und ein Fünferteam aufgeteilt, Außerhalb der Gruppe soll es keinen direkten Kontakt der Spieler geben.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für den Trainings-Neustart wurden genaue Wege von der Tiefgarage in die Kabine und zum Platz festgelegt. Die Spieler werden auf mehrere Kabinen aufgeteilt, trainieren auf vier unterschiedlichen Plätzen. Die Einheiten werden zeitlich gestaffelt geplant.

Auf das sonst übliche gemeinsame Mittagessen wird verzichtet, die Spieler bekommen Verpflegung mit nach Hause, sollen auch in den eigenen vier Wänden duschen.

Die deutsche Bundesliga pausiert bis 30. April, danach sollen die verbleibenden neun Runden ausgetragen werden. Anvisiert wird ein Start am 1. Mai oder 8. Mai. Zuletzt hat der DFB aber beschlossen, dass die Meisterschaft über den 30. Juni hinaus gespielt werden kann.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Nizza hat sich in den Kampf um Verteidiger Olympiakos Tsimikas eingeschaltet. Sie Interessieren sich für Loco
Lacazette lehnte Inters Angebot ab. Er könnte bei Atlético gegen Lemar eingetauscht werden
Ehemaliger Chef Scout CSKA: 99% der Arbeit des Pfadfinders ist verschwendet. Das ist spezifisch
Victor Valdez führte den Klub aus der 4.Liga von Spanien
Agent Georginho: Zwei nicht-italienische Topklubs haben mit mir Kontakt aufgenommen
Atalanta-Verteidiger Castaignos ist für Tottenham, Leicester und West Ham Interessant
Kapitän Walwijk wurde in Moskau geboren. Mutter-Russisch, Vater – Dirigent, trat mit Celine Dion auf und ist immer noch für Spartacus