Austria

Achleitner für offizielle Anerkennung von Selbsttests

"Wie Nasenbohren": Mit neuen Tests zurück in die Klasse
(Symbolbild)

LINZ. Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) hat eine schnelle offizielle Anerkennung der Selbsttests als Zutrittsmöglichkeit in Gastronomie, für Aktivitäten in Vereinen oder für die Teilnahme an Veranstaltungen gefordert.

Diese "Nasenbohrertests", die seit Montag gratis in Apotheken zu erhalten sind, sieht er als Ergänzung zu den Schnelltests. Kurzentschlossene würden davon profitieren, hieß es aus seinem Büro.

Den Selbstabstrich als Eintrittskarte sieht der Landesrat durchaus als eine Voraussetzung für weitere Öffnungsschritte. Um einen Missbrauch zu verhindern, müsste sich der Gast oder der Sportler allerdings nicht daheim sondern vor an Ort und Stelle den Nasenabstrich nehmen, so das Prozedere. In Theaterfoyers könnten beispielsweise dazu Plätze eingerichtet werden, lautet Achleitners Vorschlag. Damit könnten spontane Entscheidungen wieder ermöglicht werden, ohne dass die Sicherheit leide.

Das Gesundheitsministerium sei seiner Ansicht nach jetzt gefordert für eine offizielle Anerkennung der Selbsttests zu sorgen, nachdem deren Zuverlässigkeit "längst durch Expertenstudien bestätigt" seien. Weiters würden damit auch großflächige Tests in den Betrieben ermöglicht, womit wiederum das Infektionsgeschehen noch besser kontrolliert werden könnte", meinte der Landesrat.

Football news:

Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe
Nacho über das 2:1 mit Barça: Es war wie ein Finale, ein sehr wichtiger Sieg. Aber Real muss noch viel machen. Ein sehr wichtiger Sieg. Man könnte sagen, es war wie ein Finale, ein Match gegen einen direkten Konkurrenten. Aber wir haben noch viel zu tun