Austria

Abnutschen

Pisa schaut fern

07/02/2020

"Pisa schaut fern": Hat man das richtige Werkzeug, lassen sich Fische vom Koch sogar filtrieren.

von Peter Pisa

Ein Moderator schaute auf ProSieben einem Koch zu und sagte: „Ich esse sehr gern Fisch, habe aber immer Probleme beim Filtrieren.“ Jaja, das Filtrieren.

Es funktioniert nur gut, wenn man Nutschen daheim hat. Man legt in die Nutsche, die ja nichts anderes ist als ein Trichter aus Porzellan, ein rundes Filterpapier. Jetzt steckt man den Fisch, der vorher gewaschen wurde, hinein.

Die Nutsche wird auf einer Saugflasche mit Gummiring platziert und mittels Vakuumschlauchs an eine Vakuumpumpe angeschlossen. Das ist keine Hexerei. Nun muss nur noch der Rundfilter angefeuchtet werden, damit er durch den Unterdruck angesaugt wird. Schon wird abgenutscht: Das Wasser tröpfelt in die Flasche, in der Nutsche bleibt der herrlich trockene Fisch zurück.

Er muss nur noch gebraten oder gedämpft werden.

Und filetiert.

Football news:

Thomas Tuchel: Wenn beide Beine intakt waren, konnte man meinen 40-Meter-Sprint sehen
PSG rettete Tuchels Liebling: Schupo-Moting bekam alles frei, schaffte es nicht, aus einem Zentimeter zu Schießen, und zog nun Paris ins Halbfinale der Champions League
Gian Piero Gasperini: das Schlimmste ist, dass wir so nah dran waren. Ich kann den Jungs nur danken
Neymar wurde Spieler des Atalanta-PSG-Spiels. Er gab einen Torschuss ab
PSG quälte das ganze Viertelfinale und drehte es in 149 Sekunden. Sie haben den italienischen Fluch aufgehoben und sind zum ersten mal seit 25 Jahren so weit in die Champions League gekommen
In drei Minuten verwandelten sich die Leidtragenden stars in feiernde Könige
Der Klub aus Italien gewinnt zum 10.mal in Folge nicht die Champions League. Das ist ein antirekord