Austria

Abgesang auf einen pummeligen Provinzflughafen [premium]

46 Jahre hielt das berühmteste Hexagon der Welt durch – doch in diesem Corona-November endet in Berlin der Flugverkehr auf dem bequemen, businessfeindlichen Flughafen der Herzen.

Ich erinnere mich genau an mein Gefühl, als ich zum ersten Mal in Berlin-Tegel landete. „Das soll Berlin sein? Sind wir nicht versehentlich in Hannover oder Karlsruhe gelandet?“ Vieles am Flughafen Tegel, Airportkürzel TXL, erscheint heute provinziell, immerhin hat das Bauwerk fast ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel. Seine Vorteile erkannte ich erst später, als ich regelmäßig hier landete. Sie offenbarten sich beim Betreten des sechseckigen Terminals A. Man hatte einfach alles im Blick. Statt in deprimierenden Großhallen saß man in Wartebereichen am Flugsteig neben großformatigen Fenstern. Die durchflutende Helligkeit, die von oben eindrang, vermittelte ein Gefühl der „Freiheit des Fliegens“.

Football news:

Zobolev über tedesco bei Spartak Moskau: vielleicht wird die Saison gut enden und er will bleiben. Überrascht Sie die Aussage von tedesco nach dem Spiel gegen Zenit St. Petersburg, dass er am Ende der Saison gehen wird?
Liverpool steht kurz vor dem Transfer von Englands U16-Stürmer Gordon für 1+ Millionen Pfund
Simeone über die Führung von Atletico in La Liga: wir Denken nur an den nächsten Gegner
Ex-Verteidiger von Inter Skelotto wechselte zum argentinischen Racing
Kramaric erzielte das 74.Tor in der Bundesliga und brach den Rekord von Olic bei den Kroaten
Suarez hat in den ersten 15 spielen 12 Tore für Atlético erzielt - bester Start in La Liga für seinen neuen Klub nach Ronaldo
Der 16-jährige Small ist der jüngste Spieler in Evertons Geschichte