Austria

Ab 17:30 Uhr: LASK empfängt Ludogorez Rasgrad

LASK - Ludogorez Rasgrad




Neun Meistertitel in Serie, sieben Antreten in Europacup-Gruppenphasen, vier Aufstiege ins Europa-League-Sechzehntelfinale. Würde man es nicht besser wissen, könnte man vermuten, wir würden hier über Red Bull Salzburg sprechen. Die Rede ist aber von Ludogorez Rasgrad, dem heutigen Gegner des LASK. Die Bulgaren haben nach der Vereinsübernahme durch einen Pharma-Unternehmer im Jahr 2010 und dem Aufstieg 2011 einen Weltrekord inne. Wie auch Estlands Klub Levadia Tallinn ist Rasgrad das Triple aus Meisterschaft, Cup und Supercup in der Aufstiegssaison gelungen. Und seither ist das Team aus dem Nordosten des Landes Serienmeister.

Noch beeindruckender liest sich die Liste von Gegnern, die man auf europäischer Ebene bereits die Stirn bieten konnte. Siege gegen Partizan Belgrad, FC Basel, Dinamo Zagreb, Lazio Rom, Roter Stern Belgrad, Viktoria Pilsen, Hoffenheim und ZSKA Moskau sind ebenso beeindruckend wie die Unentschieden gegen den FC Liverpool, Paris Saint Germain, Bayer Leverkusen oder die ganz knappen Niederlagen gegen Real Madrid, FC Arsenal, den AC Milan, Inter Mailand oder Espanyol Barcelona. Zweimal erreichte das Team von Präsident Kyril Domustschiew bereits die Gruppenphase der Champions League, aktuell ist man zum fünften Mal in der Europa-League-Gruppenphase dabei. Geht es nach dem LASK, soll für Rasgrad der Weg heuer bereits nach der Gruppenphase enden. Denn die Linzer kämpfen mit Royal Antwerpen und den Bulgaren um den Platz hinter dem vermeintlichen Fixaufsteiger Tottenham. Deshalb sollen heute in der Raiffeisen Arena bereits Punkte her.

Die Partien der anderen heimischen Vertreter:

Football news:

Soboslai könnte im Winter nach Leipzig wechseln, wenn Salzburg nicht in die Champions-League-Playoffs einzieht. Auch für Bayern München will RB Leipzig weiterhin Mittelfeldspieler Dominik Soboslai von RB Salzburg verpflichten. Die deutschen können den 20-jährigen ungarischen Nationalspieler im Winter-Transferfenster kaufen, wenn der österreichische Klub nicht in die Champions-League-Playoffs kommt, teilt der Kicker mit. Auch der FC Bayern und, wie bereits erwähnt, Real Madrid zeigen nach eigenen Angaben großes Interesse an Soboslai. Zuvor war bekannt geworden, dass auch der FC Arsenal und der AC Mailand hinter dem BVB stehen und dessen Rücklagen 25 Millionen Euro betragen
Bale hat 200 Tore in seiner Karriere. Der 31-jährige Waliser erzielte in der Gruppenphase der Europa League das 200. Im Kader des Londoner Klubs Stand Bale 57 mal
Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren