Austria

A13 – Reisebus kracht vor Mautstelle in Lkw

Die Brennerautobahn musste am Mittwoch Vormittag nach einem schweren Unfall in Fahrtrichtung Innsbruck teilweise werden, der Verkehr wurde bei Matrei abgeleitet.

Kurz vor 9 Uhr vormittags krachte es auf der A13 Brenner Autobahn gewaltig. Nahe der Mautstelle Schönberg in Fahrtrichtung Innsbruck ist ein Reisebus mit einem Lkw kollidiert. Auch ein Pkw wurde gegen die Mitteltrennwand gedrückt und beschädigt.

Unbestätigte Berichten zufolge soll es ein Todesopfer geben. Laut ersten offiziellen Informationen der Tiroler Polizei musste eine Person reanimiert werden, eine weiterer Beteiligter erlitt leichte Verletzungen.

Die Insassen des Reisebusses wurden in den Räumlichkeiten der Mautstelle Schönberg von Einsatzkräften und Asfinag-Mitarbeitern betreut. Weitere Details zu ihrem Gesundheitszustand sind nicht bekannt.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nichts geht mehr

Die weitere Dauer der Sperre ließ sich gegen 11.15 Uhr noch nicht abschätzen. Zumindest hier konnte ein Fahrstreifen wieder geöffnet werden, der Rückstau ist aber bereits 15 Kilometer lang.

Und: Wie die Asfinag mitteilt, kam es nur wenige Kilometer vor der ersten Unfallstelle – offenbar im Staubereich – gegen 11 Uhr zu einer weiteren Kollision mit mehreren Fahrzeugen.

Die Ausweichroute über die B182 ist ebenfalls überlastet. Der Stau reicht von der Anschlussstelle Innsbruck Süd bis hinter Schönberg im Stubaital zurück.