Austria

600.000 €: "Polizisten" nehmen Seniorin (79) aus

Das ist kaum zu glauben! Um 600.000 (!) erleichterten Trick-Betrüger eine Pensionistin (79) aus Wels. Die Unbekannten gaben sich als Kriminal-Polizisten aus.

Die Verunsicherung einer Seniorin (79) aus dem Großraum Wels in der aktuell schwierigen Zeit während der Corona-Krise nutzten Trick-Betrüger jetzt schamlos aus.

Die Unbekannten erleichterten die Pensionistin um mehr als 600.000 Euro. Ja, Sie haben richtig gelesen: Es waren Sechshunderttausend Euro.

Laut LKA-Chefermittler Gerald Sakoparnig handelte es sich dabei um 400.000 Euro Bargeld und rund 200.000 Euro in Golddukaten. Das ganze Vermögen soll die Frau bei sich zu Hause gehabt haben.

Zahlreiche Anrufe

Und das war die fiese Masche der Betrüger: Die Unbekannten gaben sich am Telefon als Kriminal-Polizisten aus. In mehreren Anrufen zwischen 24. März und 3. April erschlichen sich die Betrüger das Vertrauen der Seniorin.

Sie gaukelten der Frau vor, in ihrer näheren Umgebung gebe es aktuell eine Einbruchsserie. Sie meinten, der Seniorin helfen zu wollen und deshalb solle sie ihre Wertsachen bei ihnen abgeben.

Demnach würde ein "Kollege" der Kriminalpolizei das gesamte Vermögen abholen und vorübergehend sicher verwahren.

Wie Sakoparnig "Heute" bestätigt, kam es insgesamt zu drei Treffen im Zentrum von Wels. Bei der Übergabe tauchte immer eine Frau auf. Kommentarlos nahm sie das Geld und die Golddukaten an sich und verschwand wieder.

Der Pensionistin wurde von den Betrügern glaubhaft gemacht, sie bekomme einen Sicherheitscode, mit dem sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf ihr Vermögen zugreifen könne.

Nach dritter Übergabe Polizei alarmiert

Als sich jedoch nach der dritten Übergabe niemand mehr meldete, wurde die Seniorin stutzig und ging am vergangenen Wochenende zur echten Polizei.

"Aktuell gibt es in OÖ sehr viele dieser Anrufe. Gerade in schwierigen Zeiten versuchen Betrüger die Gutgläubigkeit älterer Menschen auszunutzen. So eine hohe Schadenssumme habe ich in meiner Karriere noch nicht erlebt", so Sakoparnig.

Der LKA-Ermittler appelliert an Familienmitglieder, ihre Verwandten eindringlich vor den Trickbetrügern zu warnen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Giorgio Chiellini: Filme werden mit Balotelli verglichen, aber Sie sind anders. Moise hat immer Respekt vor der Mannschaft
Barcelona: Rassismus ist eine Pandemie, die uns alle betrifft. Wir hören nicht auf zu kämpfen
Die Gladbacher Borussia erzielte die 3000. und 3001.Tore in der Bundesliga. Das ist das 4.Ergebnis in der Liga-Geschichte
Saul: Neuer Verein. Ich verkünde es in drei Tagen
Lobanovsky inszenierte eine taktische Umfrage der Spieler, und dann zerstörte Italien pressing und führte die UdSSR in das Finale der Euro-88
Agent Moji über Transfers: die Preise fallen um 30%. Icardi kaufte für 50 Millionen statt für die vorgeschriebenen 80 Millionen^.Fußball-Agent Alessandro Moji hat sich über die Situation auf dem Transfermarkt geäußert
Bastian Schweinsteiger: Bayern ist ein Superteam. Sie könnte nach dem Abstieg von Liverpool die Champions League gewinnen