Austria

5G-Gegner zünden Mobilfunkmasten in Großbritannien an

Feature Mobilfunkmast Deutschland, Berlin - 13.10.2019: Im Bild ist ein Mobilfunkmast auf einem Schornstein zu sehen. Be
imago images/Christian Spicker

Hartnäckig halten sich die Gerüchte, dass 5G im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus steht. Stephen Powis, Direktor des britischen National Health Service, ist empört über diesen Akt.

In Großbritannien wurden Mobilfunkmasten in Brand gesetzt, das berichtet die BBC. Man geht von Tätern aus, die befürchten, dass die neue Mobilfunktechnologie 5G für die Verbreitung des Coronavirus verantwortlich sei. „Viele werden über diese unbewiesene Annahme lachen, aber man sollte die Besorgnis über die mögliche gesundheitliche Belastung von 5G durch einige Menschen nicht unterschätzen“, betonten Analysten von der Finanzgruppe Edison Lee. Die Verschwörungstheorien sind nicht neu und gehen auf die Ausbreitung des Virus in Wuhan zurück. Dort wurden Parallelen zu Ausbau von 5G und Covid-19 gezogen.

Dabei wurden Dokumente, Videos und Sprachnachrichten im Umlauf gebracht, in denen behauptet wird, das Übertragungsprotokoll 5G sei Auslöser oder beschleunige die Verbreitung des Corona-Virus. Um dies zu unterstreichen wird zusätzlich behauptet, die Stadt Wuhan in der Provinz Hubei sei schon vor der Ausbreitung von COVID-19 mit 5G vollversorgt. Das sei falsch, schreibt das FMK (Forum Mobilkommunikation) „Wuhan ist alles andere als "vollversorgt": Im gesamten Verwaltungsgebiet ist das 5G-Netz erst in der ersten Phase des Ausbaues, gerade mal 934 Basisstationen sind derzeit in Betrieb, was weniger als 10% einer Vollversorgung entspricht“, erklärt die Interessenvertretung der österreichischen Mobilfunkbranche.

Hinzu kommt, dass sich das Virus in anderen Ländern auch massiv ausbreitet, wo 5G noch gar nicht vorhanden ist, wie zum Beispiel im Iran.

5G ist keine neue Technologie

Abgesehen davon ist 5G ein neues Protokoll der Datenübertragung - also die "Sprache", mit der Daten via Funk übertragen werden. Die Technologie sind die Funkwellen selbst, wie sie seit über 100 Jahren zur Übertragung von den verschiedensten Protokollen angewendet werden.

Das Anzünden der Sendemasten, wovon einer den neuen Mobilfunkstandard jedenfalls nicht unterstützt, sorgt für großes Unverständnis und Empörung bei Stephen Powis, dem Direktor des britischen National Health Service. Gerade jetzt werde die Technologie von der Bevölkerung gebraucht. „Ich bin absolut empört und angewidert, dass die Menschen gegen die Infrastruktur vorgehen, die wir brauchen, um auf diesen Gesundheitsnotfall zu reagieren“, sagte er.

(bagre)

Football news:

Der unglücklichste Fußballer Deutschlands erzielte zum ersten mal seit 294 spielen. Die Kirche hat sogar seine Geduld als Beispiel genommen
Die Klubs der La Liga nehmen am 1.Juni wieder das kollektive Training auf
Barcelona weigerte sich, Fati im Gegenzug für Pjanic zu Juventus zu entlassen
Ein Teil der Spiele der APL wird in neutralen Stadien stattfinden. Liverpool wird nicht zu Hause spielen, bis die Meisterschaft
La Liga will die neue Saison im September mit einer 30% igen tribünenfüllung beginnen
Das Management von APL schließt Möglichkeit der Annullierung des Abstiegs in dieser Saison aus
2001 hatte Beckham das beste Spiel für die Nationalmannschaft. Er wurde von einem Mädchen mit einer einzigartigen Krankheit inspiriert-einem umgekehrten Herzen