Austria

50 Tage Regen in Korea: Auf die Sintflut soll die Hitze folgen [premium]

Süd- und Nordkorea sind von den schlimmsten Niederschlägen seit Menschengedenken betroffen. Die Schäden sind enorm.

Seoul/Peking. Das Ausmaß der diesjährigen Regenzeit in Südkorea stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten: Seit 50 Tagen schüttet es ununterbrochen in fast allen Teilen des Landes.

Auf sozialen Medien finden sich dystopische Smartphone-Aufnahmen aus dem Stadtzentrum Seouls: Der Wasserpegel des Han-Flusses, der die Stadt in Nord und Süd teilt, ist bis zu zehn Meter über seinen Normalstand. Von den angrenzenden Parkanlagen am Ufer ragen nur noch Baumkronen aus den dunkelgrünen Wassermassen heraus. Selbst die Schnellstraßen entlang des Flussverlaufs stehen unter Wasser.

Football news:

Karasev wird für das Spiel Young Boys - Tirana in der Europa League
Les Ferdinand: die Entscheidung, auf die Knie zu gehen, war sehr mächtig, aber sein Einfluss hat abgenommen. Die Botschaft ist verloren
Vidal verabschiedete sich von Barça: Stolz darauf, dieses T-SHIRT getragen und neben den großen gespielt zu haben Mittelfeldspieler Arturo Vidal hat seinen Abschied vom FC Barcelona angekündigt
Sporting benannte die Akademie zu Ehren von Ronaldo
Suarez erhält 9 Millionen Euro pro Jahr bei Atlético
Liverpool wird in diesem Transferfenster niemanden mehr kaufen
Semeda wird für 35 Millionen Euro nach Wolverhampton wechseln. Vertrag bis Sommer 2025: Verteidiger Nelson Semedou vom FC Barcelona steht kurz vor einem Wechsel zu Wolverhampton