Austria

41-jähriger Innviertler von Kuh attackiert und schwer verletzt

SCHÄRDING. Ein 41-jähriger Innviertler ist am Samstag von einer rabiaten Kuh attackiert und schwer verletzt worden.

Der Mann hatte gegen 15 Uhr bei der Kuh im Stall eines Bauernhofs im Bezirk Schärding eine Klauenpflege durchgeführt. Danach geriet das Tier in Rage und ging auf die Landwirte los, verletzte aber zunächst niemanden und flüchtete. Als der 41-Jährige versuchte, das Tier wieder einzufangen, wurde er niedergestoßen und verletzt.

Der Innviertler wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ried gebracht, teilte die Polizei am Nachmittag in einer Aussendung mit.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen